Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Rosdorf-Grone dominiert Mädchenkonkurrenzen

19. Paul-Otto-Turnier Rosdorf-Grone dominiert Mädchenkonkurrenzen

Der zweite Teil des 19. Paul-Otto-Turniers stand ganz im Zeichen des Handballnachwuchses der HG Rosdorf-Grone. Insgesamt drei Mal strahlten die Teams vom obersten Podestplatz aus.

Voriger Artikel
BSV in guter Frühform
Nächster Artikel
Hohe Führung noch verschenkt

Sieg zum Auftakt des zweiten Turnierwochenendes: Fabian Teune (M.) gewinnt mit der B-Jugend des MTV Geismar.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Am Freitagabend, 7. September, eröffnete die männliche B-Jugend die Turniertage, wobei sich hier der Gastgeber MTV Geismar durch einen 11:10-Sieg im letzten Turnierspiel gegen die Vertretung der HG Rosdorf-Grone den Titel sicherte. Dritter wurde das hessische Team des VfL Wanfried vor der JSG Moringen-Fredelsloh und der HSG Rhumetal.

Am zweiten Turniertag trugen zunächst die weibliche und die männliche E-Jugend ihre Konkurrenzen aus. Das Mädchenturnier bestand jedoch lediglich aus zwei Mannschaften. Der MTV Geismar zeigte dabei dem Tuspo Weende in vier Spielen deutlich seine Grenzen auf. Beim Jungenturnier setzte sich die Auswahl der JSG Moringen-Fredelsloh durch und verwies die HG Rosdorf-Grone und den MTV Geismar auf die weiteren Plätze.

In der Damenkonkurrenz für Teams bis zur Regionsliga gewannen am Ende die „Alten Hasen“ des MTV Geismar vor der SG Spanbeck/Billingshausen. Der TV Külte aus Hessen, der mit seiner Damen- und Herrenmannschaft das Paul-Otto-Turnier als Trainingslager nutzte, sicherte sich den dritten Podestplatz vor Tuspo Weende und der HSG Göttingen II.

Im gut besetzten Herrenturnier bis zur Regionsliga war die SHG Hofgeismar/Grebenstein ein würdiger Titelträger. Der jungen und schnell spielenden Mannschaft bot nur die männliche A-Jugend des MTV Geismar Paroli, die mangels anderer A-Jugend-Teams beim Herrenturnier teilnahm und schlussendlich nach einem vereinsinternen Duell gegen den MTV Geismar III im Halbfinale und der 9:10-Niederlage gegen die SHG Hofgeismar/Grebenstein Zweiter wurde. Drittplatzierter wurde der MTV Geismar III vor dem TV Külte.

Die Siegerpokale der weiblichen D-, C- und B-Jugend Turniere wanderten allesamt zur HG Rosdorf-Grone. Bei der weiblichen D-Jugend wurde die HSG Plesse-Hardenberg I Zweiter und die JSG Münden-Volkmarshausen I Dritter. Der TV Jahn Duderstadt sicherte sich bei den C-Mädchen Rang zwei vor SV Einheit Worbis. Bei der weiblichen B-Jugend siegte die HG Rosdorf-Grone im entscheidenden Spiel gegen den MTV Geismar. Dritter wurde hier TSV Landolfshausen.

HSG Plesse-Hardenberg hieß der Gewinner bei der Konkurrenz der männlichen D-Jugend. Er verwies die HSG Rhumetal und Tuspo Weende auf die Plätze. Der MTV Groß Lafferde ließ dann beim Turnier der männlichen C-Jugend von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer am Ende die Nase vorn haben würde. Ergebnisse wie 11:3, 16:6 und ein deutlicher Finalsieg von 12:4 gegen den MTV Geismar I sprechen Bände. Dritter wurde die HG Rosdorf-Grone vor der HSG Rhumetal. Beim am Sonntag ausgetragenen Mini-Spielfest testeten die ganz kleinen Nachwuchshandballerinnen und Nachwuchshandballer ihr Können und erzielten insgesamt 45 Tore.

 ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.10.2017 - 17:48 Uhr

B-Junioren des 1. SC Göttingen 05 siegen beim JFV Norden mit 2:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen