Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rosenthaler BSC vergibt "Goldene Rose"

Bogensport Rosenthaler BSC vergibt "Goldene Rose"

Zwei Tage Bogensport auf hohem Niveau haben die Teilnehmer an der „Goldenen Rose“, die der Rosenthaler BSC alljährlich anbietet, erlebt. Bei den Schülern A männlich holte sich die SG Duderstadt die ersten drei Plätze (Roth, Reischl, Nolte).

Voriger Artikel
Landesmeisterschaften im Jahnstdion
Nächster Artikel
Katharina Linkewird ausgezeichnet

Fynn Konradi (Rosenthaler BSC/vorn) konzentriert sich. 

Quelle: Peter Heller

Duderstadt. Nicht zu bezwingen war in der Damen-Altersklasse auch Doris Jagemann (SGD), die mit einer Gesamtpunktzahl von 527 die Konkurrenz für sich entschied. Die Zweitplatzierte Gudrun Poggenmann (MTV Seesen) kam auf 481.

Bei den Senioren hatte Franz Weller (GP Herzberg) die Nase vorn, gewann mit 536.

Bei den Blankbogen Herren musste sich Manfred Sachse (SG Duderstadt/443) nur Ralf Brenning (479/MTV Seesen) geschlagen geben. Bei den Blankbogen Schüler (männlich und weiblich) gingen die Plätze 1 und 2 an Elias und Aaron Kretzschmar von der Eichsfelder Bogengilde.

Ganz unter sich waren die Schützen des Rosenthaler BSC in der Disziplin Langbogen. Leon Konradi (498), Jule Bleckert (391), Fynn Konradi (310) und Nils Knöchelmann (304) landeten auf den Plätzen eins bis vier.

Die schmiedeeisernen „Goldenen Rosen“, die für die Sieger in den am stärksten gemeldeten Klassen vorgesehen waren. gingen an Vanessa Theue (Damen-Recurve/ASC Göttingen), Holger Rohrbeck (Herren-Recurve/Goslarer SC), Wolfgang Garbrecht (Herren AK-Recurve/Eichsfelder Bogengilde) und Carsten Kunert (Freden/Herren Compound AK). Keine Rose, aber jeweils einen Präsentkorb gab es für die Sieger im Finalschießen Holger Richter (Herren/SV Schladen) und Christopher Nolte (SG Duderstadt).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.05.2017 - 12:39 Uhr

Hagenberger Trainer wechselt in die 1. Kreisklasse

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen