Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Rosenthaler freuen sich: Kaum Absagen

Starkes Feld beim Bogenturnier Rosenthaler freuen sich: Kaum Absagen

Drei Bogensportler vom Lokalrivalen SG Duderstadt trugen sich beim bereits Neujahrsturnier um die „Goldene Rose“ des Rosenthaler Bogen-Sport-Clubs (RBSC) Duderstadt in die Siegerliste ein. Die drei rosenförmigen Trophäen, die beim traditionellen Turnier in der BBS-Halle in den drei am stärksten besetzten Bogenklassen vergeben wurden, blieben allerdings nicht im Eichsfeld. Das lag auch daran, dass kein Aktiver des RBSC an den Start ging, da alle Vereinsmitglieder in der Organisation eingebunden waren.

Voriger Artikel
Spitzenreiter landet ungefährdeten Pflichtsieg
Nächster Artikel
Obernfelder Zweitliga-Duo steht unter Erfolgsdruck

Volle Konzentration: Beim Turnier um die „Goldene Rosen“ schossen sich die Bogensportler für die Landesmeisterschaft ein.

Quelle: MW

Mit 558 Ringen gewann Thorsten Hahn (NJK Hannover) den Wettbewerb in der Schützenklasse Recurve und sicherte sich damit eine der begehrten „Blumen“. Eine weitere goldene Rose durfte Ludwig Zimmer (Horrido Rhüden) für seinen Erfolg in der Schützenaltersklasse mit 548 Ringen mit nach Hause nehmen. Die dritte Trophäe ging an Miguel Roche (Erfurt), der mit 577 Ringen in den Sieg in der Schützenklasse Compound davontrug.

Auch die Mannschaftspokale wanderten. Im Recurve-Bereich freuten sich die Schützen aus Hannover über ihren gemeinsamen Teamerfolg, und im Compound-Bereich wiederholten die Bogensportler des BSC Garbsen ihren Erfolg aus dem Jahr zuvor.

Darüber hinaus hatte der Rosenthaler BSC einen Zehner-Pokal ausgelobt. Die Prämie für die meisten geschossenen Zehner ergatterte Uwe Bantje vom SV Freden, der 44-mal mitten ins Gold traf und mit insgesamt 584 Ringen die Konkurrenz in der Compound-Altersklasse für sich entschied.

In der Blankbogenklasse feierte Manfred Sachse von der SG Duderstadt mit 448 Treffern einen souveränen Tagessieg. Seine Vereinskameradin Doris Jagemann siegte in der Damenaltersklasse mit 518 Zählern und elf Ringen Vorsprung. A-Schüler Tobias Heggemann (447) sorgte für den dritten Duderstädter Erfolg. Diese gute SG-Bilanz wurde durch Annabel Nocker (mit 345 Punkten Zweite bei der weiblichen Jugend) und Stefan Burchard (mit 547 Ringen Dritter in der Altersklasse Compound) noch abgerundet.

Insgesamt waren knapp 150 Bogensportler aus 33 Vereinen mit von der Partie. Trotz der ungünstigen Wetter- und Straßenverhältnisse gab es zur Freude der Organisationsteams um den Vereinsvorsitzenden Harry Neuhaus nur wenige Absagen. Dank der starken Konkurrenz erfüllte das Turnier somit auch seine inzwischen bewährte Funktion als Generalprobe für die Landesmeisterschaft in Hannover.

hl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.10.2017 - 17:48 Uhr

B-Junioren des 1. SC Göttingen 05 siegen beim JFV Norden mit 2:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen