Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
SB Nesselröden landet erfolgreichen Doppelschlag

Luftgewehr-Landesliga SB Nesselröden landet erfolgreichen Doppelschlag

Mit zwei Niederlagen waren die Luftgewehrschützinnen der Schützenbruderschaft äußerst ungünstig in den Rundenwettkampf in der Landesliga gestartet.

Voriger Artikel
Mit Aladdin in die orientalische Märchenwelt
Nächster Artikel
TV Jahn steht in Rückrunde gleich unter Druck

Treffsicher: Nesselrödens Johanna Kaiser (Archivfoto) entscheidet beide Einzel zu ihren Gunsten.

Quelle: Pförtner

Nesselröden. Bei den beiden Einsätzen des zweiten Durchganges gelang ihnen dann aber der erste Saisonsieg, und beim jüngsten Wettbewerb in Seesen feierten sie nun zwei weitere Erfolge. Damit verbesserten sich die Eichsfelderinnen auf sechs Mannschaftspunkte und den fünften Tabellenplatz und können beim Finale am Sonntag, 15. Januar, in Nesselröden auf eine weitere Steigerung hoffen, denn vom zweiten bis zum sechsten Rang weisen alle Teams im Achterfeld gleichermaßen sechs Zähler auf.

Gegen zwei vor ihnen stehende Mannschaften setzten sich die Nesselröderinnen in Seesen durch. In beiden Vergleichen behielten sie knapp mit 3:2 die Oberhand.
Zum Auftakt mussten sich die Eichsfelderinnen mit der SG Clausthal auseinandersetzen. Dabei verlor Nesselrödens Nummer eins, Nadine Preitz, das Spitzenduell deutlich mit 369:383 Ringen. Hauchdünn musste sich die an dritter Position schießende Nicole Wedler ihrer Gegnerin mit 380:381 geschlagen geben. Die SB-Schützinnen auf den Rängen zwei, vier und fünf holten aber die Kastanien aus dem Feuer. Johanna Kaiser (365:363) und Johanna Kurth (362:360) siegten mit jeweils zwei Ringen Vorsprung, und Michaela Kurth (368:363) hatte die Nase um fünf Treffer vorn.

Während sich die Clausthaler Aktiven anschließend mit einem 3:2-Erfolg über Gastgeber SG Seesen schadlos hielten, hatte der zweite Nesselröder Gegner, SV Lochtum, zuvor mit 2:3 gegen die Hausherren das Nachsehen gehabt. Auch gegen das SB-Quintett zog die Fünf aus Lochtum mit diesem Ergebnis den Kürzeren. Obwohl Preitz erneut klar unterlag (371:391) und es dieses Mal für Michaela Kurth eine knappe Niederlage gab (368:369), gewannen die weiblichen „Schützenbrüder“ ihren zweiten Einsatz sicherer als den ersten. Denn: Kaiser (373:357), Wedler (378:370) und Johanna Kurth (373:345) landeten gegen ihre Rivalen aus Lochtum durchweg souveräne Siege.

Tabelle: 1. Freischütz Rautheim (12 Mannschaftspunkte/ 21 Einzelpunkte), 2. SV Lochtum (6/18), 3. SG Seesen (6/  17), 4. SG Clausthal (6/16), 5. SB Nesselröden (6/15), 6.   SG Wolfenbüttel (6/13), 7. SSG KSV Einbeck (4/13), 8. SV Eisdorf (2/7).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Hardenberg Klassika Gartenmarkt