Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
SG Hilkerode/Birkungen feiert Meisterschaft

Basketball-Bezirksklasse SG Hilkerode/Birkungen feiert Meisterschaft

Mit einem klaren 67:42 (17:5, 16:18, 18:10, 16:9)-Heimsieg gegen die BG Göttingen V  hat sich die Basketball-Bezirksklasse-Mannschaft der SG Hilkerode/Birkungen die Meisterschaft gesichert. Dabei waren die Vorzeichen alles andere als rosig, denn dem Team fehlten wichtige Stammspieler.

Voriger Artikel
Schweres Los für Damen des TSV Seulingen
Nächster Artikel
SG Hilkerode verliert stark ersatzgeschwächt

Versucht an den Ball zu kommen: Norbert Niedzwiecki (l.) von der SG Hilkerode/Birkungen.  

Quelle: Lüder

Hilkerode/Birkungen. Die SG kam im ersten Viertel besser ins Spiel. Der Fokus lag klar in der Defensive. Gegen die Zonenverteidigung fanden die Gäste kein Rezept. Christoph Paul und Nobert Niedzwiecki zeigten sich sehr treffsicher und sorgten für die 17 : 5- Führung. Bis zur 16. Spielminute wurde der Vorsprung auf 28:13 ausgebaut. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit litt allerdings das Spiel der SG. Aus dem Feld heraus gelang kein Punkt mehr.

Center Niedzwiecki wurde immer wieder an die Freiwurflinie geschickt. Allerdings hatte er nicht seinen besten Tag erwischt und traf insgesamt nur sechs von 13 Freiwürfen. Die Göttinger hingegen kämpften sich Punkt für Punkt heran. Mit der 33:23 Führung der Eichsfelder ging es in die Halbzeit.

Coach Ballhausen ließ im dritten Viertel wieder die erste Fünf aufs Parkett. Diese sorgte mit einem 11:2-Lauf für klare Verhältnisse: So stand es in der 25. Minute 44 : 25.

Die Gäste hatten dem nichts mehr entgegenzusetzen. Beide Mannschaften gaben ihren Auswechselspielern nun mehr Einsatzzeit. Basti Godehardt und Tom Hegemann fügten sich nahtlos in das Spiel ein. Mit dem deutlichen 51:33-Vorsprung  ging es in das letzte Viertel.

Man merkte beiden Teams an, dass die Luft ein wenig raus war. Hertha baute die Führung weiter aus.

„Es war kein gutes Spiel, viele Fehler und Nickligkeiten bei beiden Mannschaften ließen keinen vernünftigen Spielaufbau zu. Wir wollten den Sieg und die Meisterschaft mehr und haben klar gewonnen“, sagte Kapitän Werner.  - SG: Paul (15), Hegemann (3), Werner (11/3 Dreier), Hoppe, Godehardt (4), Wickert (7),  Zornhagen (6), Niedzwiecki (21/1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt