Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
SG Rhume ist zurück

Tischtennis SG Rhume ist zurück

Tischtennis-Bezirksoberligist SG Rhume hat sich im dritten Rückrundenmatch wieder gewohnt stark präsentiert. Er  schickte den TTV Geismar mit einer 3:9-Niederlage auf die Heimreise. Mit 16:8-Zählern festigten  die Einheimischen den dritten Platz.

Voriger Artikel
ASC 46 verpasst Überraschung in Hildesheim
Nächster Artikel
Schwere Lage gemeistert

Matchwinner: Holger Diedrich von der SG Rhume.

Quelle: NR

Rhumspringe. Die Geismarer hatten alle sechs Stammakteure dabei. Dagegen brachten die Hausherren im unteren Paarkreuz erneut Simon Sommer für Torsten Reinhardt zum Einsatz. Die Rhumer haben offensichtlich für ihre drei Doppel die ideale Besetzung gefunden: Ohne Satzverluste brachten nämlich das erste und dritte Gespann ihre Partien für einen 2:1-Vorteil nach Hause. Danach entwickelten sich in den neun Einzelpartien vier Fünf-Satz-Partien, wobei die Gastgeber mit ihrer 3:1-Ausbeute auch ihre Nervenstärke unter Beweis stellten.

 
Nach der ersten Etappe hatten die SGer bereits mit 6:3 die Nase vorn. Dabei gestalteten die Rhumer Tim-Martin Kujoth, Holger Diedrich, Pascal Bigalke und Florian Kopp gegen die Gästeakteure Markus Friedrich, Henning Lahmann, Marko Rücker und Nils Wille mit einer 12:3-Satzausbeute ihre Partien siegreich.

 
Zu diesem Zeitpunkt wäre für die Gastgeber sogar noch eine höhere Führung möglich gewesen. Pech hatte hier Stefan Schusterbauer: Sein Gegner Mykola Bezkorovaynyy münzte nämlich einen 1:2-Rückstand noch in einen Fünf-Satz-Sieg um. Der Geismarer Guido Scheer behielt über den SGer Simon Sommer nur in vier Sätzen die Oberhand.

 
Die nun noch benötigten Spielgewinne waren Schwerstarbeit. Dieses bekam zunächst Spitzenakteur Tim-Martim Kujoth zu spüren, der  den Entscheidungssatz benötigte, diesen mit 11:9 für sich entschied. Ebenso wie Stefan Schusterbauer, der aber auch gewann. Nun lag es noch an Holger Diedrich, auf den aber auch Verlass war und zum Matchwinner wurde. – SGR: Bigalke/Kopp (1), Kujoth/Schusterbauer (1), Kujoth (2), Schusterbauer (1), Diedrich (2), Bigalke (1), Kopp (1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt