Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
SG Rhume kann sämtliche Zweifel ausräumen

Tischtennis-Bezirksoberliga SG Rhume kann sämtliche Zweifel ausräumen

Zwei Einsätze stehen dem Tischtennis-Bezirksoberligisten SG Rhume bevor: Am morgigen Freitag, 17. Februar, hat das Eichsfeldteam den ASC Göttingen in Rhumspringe zu Gast, und am Sonntag, 20. Februar, steigt dann das Gastspiel beim Tabellenletzten SV Union Salzgitter III.

Voriger Artikel
Zwei Niederlagen für HSG Göttingen
Nächster Artikel
Veilchen zeigen das schöne, zweite Gesicht

Im Hinspiel leer ausgegangen: Pascal Bigalke (SG Rhume) will beim Wiedersehen mit dem ASC Göttingen mindestens ein Einzel gewinnen und so zu einer erfolgreichen Revanche beitragen.

Quelle: Walliser

Bei einer positiven Punkteausbeute würde die SG die letzten Zweifel am Klassenerhalt aus der Welt schaffen, um den der dieses Mal spielfreie Lokalrivale TSV Nesselröden noch bangen muss.

SG Rhume – ASC Göttingen (Freitag, 20 Uhr, Rhumspringe, Schulturnhalle). Mit bislang erst 14 Zählern auf dem Punktekonto befinden sich die Gäste in Abstiegsgefahr. Sie werden daher alles geben, um ihren 9:4-Erfolg aus dem Hinspiel in Göttingen zu wiederholen.

In der Kreisstadt hatten die Eichsfelder beim Auftakt damals riesiges Pech: Bei den Eingangsdoppeln wäre statt des 1:2-Rückstandes eine 3:0- Führung möglich gewesen, aber die beiden SG-Gespanne Tim-Martin Kujoth/Stefan Schusterbauer und Pascal Bigalke/Torsten Reinhardt bezogen Fünf-Satz-Niederlagen, wobei sie sich im Entscheidungssatz im Gleichklang mit 9:11 geschlagen geben mussten.

Dieser Fehlstart war wohl auch die Ursache dafür, dass die Männer von der Rhume bei den Einzeln überhaupt nicht ins Match fanden. Auf den unteren vier Rängen gab es durch Holger Diedrich lediglich einen Einzelsieg. An der Spitze waren Stefan Schusterbauer und Tim-Martin Kujoth auch nur je einmal erfolgreich. Im Rückspiel an eigenen Platten gibt es also einiges, was die Eichsfelder dieses Mal besser machen können.

SV Union Salzgitter III – SG Rhume (Sonntag, 15 Uhr). Die beiden Punkte beim Tabellenletzten in Salzgitter haben die SGer gedanklich bereits auf der Habenseite verbucht: Es spricht eigentlich auch alles für einen Sieg der Truppe um Spielführer Holger Diedrich, die bereits im ersten Saisonvergleich im Herbst einen 9:1-Kantersieg landete. Trotz des unabwendbaren Abstieges bemühen sich die Gastgeber allerdings immer noch um achtbare Ergebnisse. Das haben sie zuletzt beim TSV Nesselröden bewiesen, als sie erst im Abschlussdoppel die Waffen streckten und sich mit 7:9 beugten. Damit sollten die Rhumer ausreichend gewarnt sein – sie dürfen das Schlusslicht auf gar keinen Fall unterschätzen.

Bezirksliga: TSV Brunsen – TSV Seulingen (Freitag, 20 Uhr), TSV Seulingen – SCW Göttingen (Sonnabend, 16.30 Uhr, Schulturnhalle), TSV Seulingen – TTC Pe-La-Ka (Sonntag, 10.30 Uhr, Schulturnhalle).

1. Bezirksklasse: TSV Seulingen II – Torpedo Göttingen IV (Freitag, 20 Uhr), Torpedo Göttingen IV – TV Bilshausen (Sonnabend, 16 Uhr), DJK Krebeck – VfB Lödingsen (Sonnabend, 20 Uhr).

2. Bezirksklasse: Nikolausberger SC II – SG Rhume II (Freitag, 20.30 Uhr), TTSV Mielenhausen – TVB Bilshausen II (Sonntag, 10 Uhr).

Herren-Kreisliga: TSV Reiffenhausen – FC Brochthausen, VfR Langenhagen – DJK Krebeck II, TT Tiftlingerode – TSV Nesselröden II (alle Sonnabend, 15.30 Uhr).

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.09.2017 - 15:08 Uhr

Der 2. Fußball-Kreisklasse Süd gehen die Mannschaften aus: Nach dem Rückzug des TSV Jühnde und des SV Sieboldshausen hat nun die zweite Mannschaft von Türkgücü Münden angekündigt, nicht weiterspielen zu wollen. Staffelleiter Manfred Förster ist fassungslos.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen