Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
SG Rhume krönt Saison mit Pokalgewinn

Tischtennis-Bezirksoberliga SG Rhume krönt Saison mit Pokalgewinn

Ohne Punktverlust ist die SG Rhume durch die Tischtennis-Herren-Bezirksoberliga marschiert und steigt als souveräner Meister in die Landesliga auf. Zudem sicherte sich die SG auch noch den Regionspokal.

Voriger Artikel
Nesselröden II muss ohne Punkte absteigen
Nächster Artikel
Letzte Vorbereitungen für das Burgturnier

Tischtennis-Bezirksoberliga: Nesselröden erwischt es in der Relegation.

Quelle: R

Eichsfeld. Vor der Saison wurde ein spannender Zweikampf zwischen dem Titelträger aus dem Eichsfeld und dem TTV Geismar prognostiziert. Aber schnell stellte sich heraus, dass es an einem Alleingang der SG nichts zu rütteln gab. Lediglich 38 Gegenpunkte in 18 Spielen standen am Saisonende zu Buche. Das ergibt einen Durchschnittssieg von knapp über 9:2. Nur in zwei Spielen gegen den TSV Nesselröden gestatteten die Rhumer ihrem Gegner vier Zähler.
Trotz eines Fehlstarts mit drei Niederlagen zu Saisonbeginn stabilisierte sich der TSV Seulingen mit einer starken Rückrundenleistung im Tabellenmittelfeld und beendete die Serie mit ausgeglichenen Punktekonto auf dem sechsten Rang. Unbarmherzig schlug das Verletzungspech beim TSV Nesselröden zu. Bereits zum Saisonstart erwischte es die Nummer drei Gerstmann, zum Rückrundenstart schied auch die Nummer zwei Wüstefeld für den Rest der Saison aus. Zudem musste die Nesselröder Nummer eins Neugebauer in der Rückrunde verletzungsbedingt einige Spiele pausieren. So rettete sich der TSVN nach guten Saisonauftakt gerade noch so auf den achten Platz. Im Relegationsspiel gegen Hattorf unterlag Nesselröden zu Hause mit 5:9 - der Abstieg war besiegelt.  Bester Spieler im oberen Paarkreuz wurde Maik Schönknecht vom TTV Geismar mit 29:2-Siegen.

Die Platzierungen der besten eichsfeldischen Akteure: 2. Sven Peters (Rhume/27:5), 4. Tim-Martin Kujoth (Rhume/25:8), 8. Tino Berger (Seulingen/15:8), 9. Christoph Neugebauer (Nesselröden/15:10), 10. Reinhard Wucherpfennig (Seulingen/19:16), 19. Christopher Wüstefeld (Nesselröden (8:10).

  • Oberes/mittleres Paarkreuz: Christian Kreißl (Nesselröden/21:13), Thomas Leitner (Seulingen/18:13).
  • Mittleres Paarkreuz: Stefan Schusterbauer (Rhume/20:3), Pascal Bigalke (Rhume 15:3), Jonas Barwich (Seulingen/13:15).
  • Mittleres/unteres Paarkreuz: Florian Kopp (Rhume 17:1), Ottmar Rink (Seulingen/19:6), Christian Bömeke (Nesselröden/9:12), Stefan Nolte (Nessselröden/7:22), Rolf Klinger (Seulingen/2:8), Fabian Müller (Nesselröden/5:19).
  • Unteres Paarkreuz: Manuel Bieschke (Rhume/7:4).
  • Doppel: 1. Kujoth/Schusterbauer (Rhume/14:0), 2. Bigalke/Kopp (Rhume/14:1), 3. Leitner/Wucherpfennig (Seulingen/15:4), 9. Neugebauer/Wüstefeld (Nesselröden/6:0), 13. Barwich/Berger (Seulingen/7:5), 14. Bieschke/Peters (Rhume/6:4), 21. Neugebauer/Nolte (Nesselröden/4:4), Bömeke/Nolte (Nesselröden/2:3), Kreißl/Müller (Nesselröden/8:11), Klinger/Rink (Seulingen/1:8).

Von Berthold Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
26.07.2017 - 16:58 Uhr

Fußball-Oberligist ruft via Facebook zum Sandsäcke-Befüllen auf/ Pokalspiel gegen die SVG soll angepfiffen werden

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen