Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
SVG Göttingen und TSV Holtensen über Ostern doppelt aktiv

Fußball-Landesliga SVG Göttingen und TSV Holtensen über Ostern doppelt aktiv

Während Tabellenführer RSV 05 über die Osterfeiertage frei hat, müssen zwei Göttinger Fußball-Landesligisten gleich zweimal auflaufen.

Voriger Artikel
Für TSV Renshausen spitzt sich die Lage zu
Nächster Artikel
SC Hainberg kommt nicht über 1:1 hinaus

Über Ostern im Einsatz: der TSV Holtensen mit Özcan Beyazit (r.) und die SVG mit René Illner.

Quelle: SPF

Der TSV Holtensen tritt am Sonnabend, 23. April, um 16 Uhr beim Tabellenachten BSC Acosta Braunschweig an und empfängt am Ostermontag um 15 Uhr den Zehnten MTV Wolfenbüttel. Die SVG spielt heute um 17 Uhr in Wolfenbüttel und hat am Montag um 17 Uhr gegen den BSV Ölper Heimrecht. Der FC Grone muss demgegenüber nur einmal ran: Das Team von Wilfried Rusteberg empfängt am Montag um 14 Uhr Acosta Braunschweig.

MTV Wolfenbüttel – SVG / SVG – BSV Ölper. Aus dem bisherigen Trainer-Duo wird bei den Schwarz-Weißen bis zum Saisonende ein Trainer-Trio: Matthias Weise, eigentlich Trainer der in der 1. Kreisklasse B beheimateten SVG-Reserve, soll zukünftig das Training des Teams vom Sandweg leiten. Nach der Trennung von Carsten Lakies hatten sich der 2. Vorsitzende des Vereins, Roland Emme-Weiß, und Fußball-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel um die Mannschaft gekümmert.

„Er wird auch mit auf der Bank sitzen“, teilte Emme-Weiß am Donnerstag mit. Im Hinblick auf die zweite Mannschaft der SVG soll es kurzfristige Absprachen geben: Sollte Weise für die erste Mannschaft im Einsatz sein, führt bei der Reserve Sascha Mielenhausen, Trainer der SVG-Frauenmannschaft, Regie.

Im Hinblick auf die Partien am Osterwochenende ist die Zielsetzung der SVG klar: „Ich will am Montagabend ein Bier auf die Tabellenführung trinken“, macht Emme-Weiß unmissverständlich klar. Voraussetzung dafür sind zwei Siege, wobei der 2. Vorsitzende beide Gegner ernst nimmt. „In dieser Liga kannst du kein Spiel im Durchmarsch gewinnen.“ Auf der anderen Seite gelte „eine ganz klare Ansage: Wir müssen uns vor keinen Gegner verstecken.“ Im Rückblick auf die schwache erste Hälfte beim 4:2-Erfolg gegen Fallersleben sei im Training vor allem auch eine Verbesserung des Passspiels angemahnt worden, ansonsten möge das Team an die starke zweite Hälfte gegen Fallersleben anknüpfen. Bruns ist bereits gegen Wolfenbüttel wieder einsatzbereit, Timucin ist nach seiner Rotsperre am Montag wieder dabei. Fraglich ist der Einsatz von Coskun und Evers.

Acosta Braunschweig – TSV Holtensen / TSV Holtensen – MTV Wolfenbüttel. Auf einen erneuten Einsatz als Libero wie zuletzt gegen Oker hat TSV-Trainer Carsten Langar keine Lust: „Das sollte einmalig bleiben“ – der 46-Jährige habe noch einige Zeit etwas davon gehabt. Während er in Braunschweig mit einem Punkt zufrieden wäre, rechnet er sich gegen Wolfenbüttel etwas mehr aus. Beim 2:1-Sieg im Hinspiel habe man eins der besten Saisonspiele abgeliefert – ein gutes Omen. „Mal sehen, was uns gelingt.“ Yusuf Beyazit, van Issem und Petkovic kehren ins Team zurück, dafür fällt Aulepp wahrscheinlich noch längere Zeit aus. Rahmanis Rotsperre läuft am Montag ab.

FC Grone – Acosta Braunschweig. Beim FC geht es nur noch ohne Wenn und Aber. „Egal, wie viele Spieler fehlen: Die Mannschaft die da ist, muss fighten, die Spieler, die sonst auf der Bank sitzen, zeigen, dass sie was gegen den Abstieg tun wollen“, fordert Teammanager Sven Galinsky, dem das Spiel gegen Ölper noch schwer im Magen liegt – in diesem haben ihn „einige Spieler enttäuscht“.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
24.09.2017 - 23:07 Uhr

Talwar trifft dreifach bei 7:2 Erfolg gegen die SG Drammetal

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen