Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schwäche im Rebound

U-17-Basketball Schwäche im Rebound

Die Basketballerinnen des BBT Göttingen mussten sich in der U-17-Bundesliga WNBL auswärts den OSC Junior Panthers stellen. Während die Göttingerinnen in der ersten Hälfte der Partie noch gut mithielten, verloren sie in der zweiten Halbzeit zunehmend den Anschluss und kassierten am Ende eine klare 53:78 (27:33)-Niederlage.

Voriger Artikel
Torpedo festigt Platz sechs
Nächster Artikel
ASC 46 hat Hoffnung im Kampf um den Klassenverbleib
Quelle: CR (Symbolbild)

Göttingen. „Dass es gegen Osnabrück schwer werden würde, war schon vor dem Spiel klar. Das ist ein starkes und ausgeglichenes Team, das ich vor der Saison auch klar in der Hauptrunde gesehen habe“, war sich WNBL-Headcoach Rik Fiedler der Aufgabe seiner Mädels schon vorab bewusst. „Es reichen halt nicht nur 20 Minuten, die man gut mitspielt.“

Als selbsternannter Underdog startete das BBT zunächst gut in die Partie. Doch schnell ließen die Panthers aufblitzen, warum sie nicht nur auf dem Papier der Favorit waren. Sie übernahmen mit einem 12:0-Lauf das Zepter. Doch Göttingen ließ sich so schnell nicht einschüchtern, zeigte Moral und Kampfgeist und gestaltete das Spiel bis zur Halbzeit weitestgehend offen. Mit einem 27:33-Rückstand ging es für die Fiedler-Schützlinge in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit nutzen dann die Osnabrück Panthers ihre Größenvorteile und die damit verbundene Rebound-Überlegenheit besser aus und zogen mit einem 16:0-Lauf vorentscheidend davon. Am Ende stand somit die erste Niederlage in den Playdowns zu Buche. - Punkte BBT: Nguyen (20), L. Schlüter (10), Daub (8), H. Schlüter (6), Schulz (5), Benser (2), Crowder (2).eb/kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt