Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Schwere Heimpartie für Tabellenzweiten

Fußball Schwere Heimpartie für Tabellenzweiten

Fast genauso spannend wie in der vergangenen Saison geht es in der laufenden Spielzeit im Titelkampf der Fußball-Kreisliga zu. Den Spitzenreiter Weser Gimte und den Tabellenzweiten Bremke/ Ischenrode trennen sieben Spieltage vor Schluss zwei Punkte. 

Voriger Artikel
Sonderschicht für FC Hertha Hilkerode
Nächster Artikel
SVG will Titel bejubeln

Spannender Titelkampf: Bremke/Ischenrode mit Sebastian Weettig (l., hier gegen Alexander Bantschikow von Sparta II) empfängt am Wochenende den SCW II.

Quelle: Theodoro da Silva

Und es könnte noch enger werden: Am Freitag, 15. Mai, will das Kreissportgericht über den Protest des Tabellenführers gegen einen drohenden Punktabzug entscheiden – Weser Gimte wird beschuldigt, im Anschluss an das ausgefallene Heimspiel gegen Dransfeld das Protokoll der Platzabnahme nicht rechtzeitig dem Staffelleiter zugeschickt zu haben.

Hertha Hilkerode – SG Lenglern/Werder Münden – SG Lenglern. Doppelt im Einsatz ist die SG Lenglern am Wochenende – bereits Freitagabend, 15. Mai, um 18.30 Uhr tritt das Team von Andreas Heimbüchel beim Neunten Hilkerode an. Bei optimaler Punktausbeute hat die SG sicherlich die besten Chancen auf den begehrten dritten Platz. 

Sparta II – FC Mingerode. In manchen Partien waren die Rot-Weißen bereits ganz dicht am ersten Punkterfolg der Saison dran. Wenn nicht im Heimspiel gegen den Zwölften Mingerode, wann dann?

TSV Bremke/Ischenrode – SCW II. Beim TSV stehen alle Lichter auf grün: Mit wichtigen Akteuren wurde bereits verlängert, und der erste Platz ist in Schlagdistanz. Die Weender sind allerdings ein ernstzunehmender Gegner: Sie dürfen sich im Abstiegskampf keine Schwäche erlauben.

Tuspo Weser Gimte – SV Groß Ellershausen/H. Das personell geschwächte Gästeteam müsste schon einen sehr guten Tag erwischen, will es dem TSV Bremke/Ischenrode, gegen den es vor Wochenfrist eine 0:4-Niederlage gab, im Titelkampf Schützenhilfe leisten. 

DSC Dransfeld – Hertha Hilkerode. Der DSC könnte davon profitieren, dass Hilkerode bereits am Freitag im Einsatz ist. Für beide Mannschaften geht es darüber hinaus um nichts mehr.

Harste empfängt Rosdorf

TSV Klein Lengden – FC Lindenberg-Adelebsen. Dem TSV schwimmen so langsam die Felle davon – ein Sieg über Lindenberg-Adelebsen würde im Abstiegskampf wie ein Jungbrunnen wirken.

SV RW Harste – SC Rosdorf. Beide Mannschaften sind so gut wie gerettet. Um ganz sicherzugehen, muss im direkten Duell ein dreifacher Punkterfolg her.

Die Spiele: Freitag, 18.30 Uhr: Hilkerode – Lenglern; Sonntag, 11 Uhr: Sparta II – Mingerode; 15 Uhr: Bremke/I. – SCW II, Weser Gimte – Gr. Ellershausen/H., Dransfeld – Hilkerode, Münden – Lenglern, Kl. Lengden – Lindenberg-A., Harste – Rosdorf, Gieboldehausen – Rollshausen/O. 

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.10.2017 - 17:48 Uhr

B-Junioren des 1. SC Göttingen 05 siegen beim JFV Norden mit 2:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen