Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Schwierige Heimaufgaben für Holtensen und SVG

Letztes Spiel für RSV-Teammanager Jan Steiger Schwierige Heimaufgaben für Holtensen und SVG

Nur der FC Grone kann sich an diesem Wochenende, 4. und 5. September, ausruhen: Weil der Klub aus Anlass seines 100-jährigen Bestehens die Kirmes organisiert, haben die Spieler nach dem Pokal-Aus bei Sparta die Möglichkeit, über die zum Teil schlechten Auftritte der jüngeren Vergangenheit nachzudenken. Von den übrigen drei heimischen Fußball-Landesligisten haben der TSV Holtensen und die SVG Heimspiele.

Voriger Artikel
Überflüssige Kontroverse
Nächster Artikel
Treffsicheres Duo

Kann seinem TSV Holtensen morgen nicht helfen: Neuzugang Yannik Freyberg (l., hier gegen Wolfsburg), der bisher durchaus zu überzeugen wusste, fehlt im Heimspiel gegen Gifhorn.

Quelle: Pförtner

Holtensen will nach der herben 0:6-Pokalpleite bei Dostluk Spor Osterode gegen den MTV Gifhorn Wiedergutmachung betreiben, die Schwarz-Weißen empfangen als Tabellenfünfter den Vierten MTV Wolfenbüttel zum Verfolgerduell. Spielbeginn beider Partien ist am morgigen Sonntag um 15 Uhr. Noch mit dem Interimstrainer, Teammanager Jan Steiger, tritt zur gleichen Zeit der RSV 05 bei Lupo Martini Wolfsburg an. Der neue Coach Jozo „Jelle“ Brinkwerth wird dann voraussichtlich im Heimderby am kommenden Freitag gegen den TSV Holtensen zum ersten Mal auf der Bank sitzen.
TSV Holtensen – MTV Gifhorn. Beim 0:6 in Osterode hätten sich Spieler aus der zweiten Reihe, die wegen einiger Ausfälle ihre Chance bekamen, „nicht so präsentiert, wie ich mir das vorgestellt habe“, blickt TSV-Trainer Carsten Langar auf die Pokal-Klatsche zurück. Auf seine Stammformation muss Langar nun auch gegen Gifhorn verzichten, denn die Neuzugänge Yannik Freyberg und Dennis Guse fehlen urlaubsbedingt und wegen Klassenfahrt. Dafür wurde Ercan Beyazit am gestrigen Freitag aus dem Tunesienurlaub zurückerwartet. Christopher Schwarze kann auf einen Kurzeinsatz spekulieren, den Libero gibt weiterhin Yusuf Beyazit. Gefährdet ist noch der Einsatz von Torhüter Denny Cohrs, der an einem eingeklemmten Nerv laboriert. Vor dem Gegner hat Langar Hochachtung: „Gifhorn ist zwar eine zusammengewürfelte Truppe, verfügt aber über eine hervorragende Defensive.“

SVG – MTV Wolfenbüttel. Während die heimischen Landesliga-Konkurrenten im Liga- und Pokaleinsatz waren, gab es für die Schwarz-Weißen eine Zwangspause – aus dem Pokalwettbewerb war man frühzeitig ausgeschieden, und das Gastspiel bei Acosta Braunschweig fiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus. „Es ist immer besser, wenn man im Wettkampfrhythmus bleibt, aber wir haben in der Zwischenzeit auch gut gearbeitet“, berichtet Trainer Carsten Lakies. Die Taktik sei verfeinert worden, und im physischen Bereich habe am Mittwoch ein Leistungstest angestanden. „Für das Leistungsniveau ist der sehr gut ausgefallen“, so Lakies. Gegen Wolfenbüttel muss er auf Sebastian Gerdes, Micha Alexander und Philipp Bruns verzichten, der am Blinddarm operiert werden musste. Vor der Partie gegen den MTV verzichtet der Trainer darauf, sich mit dem Gegner zu beschäftigen, unter anderem, weil er damit in den vergangenen Spielen gut gefahren ist. „Wenn wir unser System durchdrücken, wird es schwer, uns zu schlagen“, sagt er.

Lupo Martini Wolfsburg – RSV 05. Zwar halte er den Gegner für „viel stärker, als es der aktuelle Tabellenplatz aussagt“, doch reise der RSV 05 nach den zuletzt guten Auftritten mit viel Selbstvertrauen nach Wolfsburg, unterstreicht Teammanager Jan Steiger, der zum vorerst letzten Mal interimsweise auf der Trainerbank der RSVer sitzt – am kommenden Freitag um 18.15 Uhr gegen Holtensen übernimmt „Jelle“ Brinkwerth. „Vor der Saison waren Lupo Martini und die Freien Turner Braunschweig für mich Titelfavoriten“, sagt Steiger. Nun habe Wolfsburg „keinen Sahnestart“ hingelegt. Gleichwohl hätte Lupo, wie er aus Holtensen gehört habe, dort zur Pause führen müssen – für Steiger, der lediglich auf Erkan Beyazit (Fußverletzung) verzichten muss, Warnung genug.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.08.2017 - 19:05 Uhr

Nolte-Elf feiert ersten Sieg / BSV weiter punktlos 

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen