Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schwimmen: Waspo 08 Göttingen und ASC 46 holen Bezirksmeistertitel

Staffel und in Einzelkonkurrenz Schwimmen: Waspo 08 Göttingen und ASC 46 holen Bezirksmeistertitel

Die Sprinter unter den Schwimmern haben in Salzgitter ihre Bezirksmeister ermittelt: Die Waspo 08 stellte den erfolgreichsten Verein, der fünf Staffelsiege, fünf Finalerfolge, zwei Siege in Jugendfinals und insgesamt 41 Jahrgangstitel holte. Das Schwimmteam des ASC 46 sicherte sich vier Gold- und acht weitere Medaillen.

Voriger Artikel
Handball-Landesliga: HSG Göttingen startet souverän
Nächster Artikel
Rope-Skipping-Meisterschaften: Sechs Siege für TSV Settmarshausen

In den Jahrgangswertungen und in der offenen Wertungen weit vorn: Phillis Michelle Range von der Waspo 08.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Mit insgesamt 123 Medaillen bestätigten die Wasporaner eindrucksvoll ihre Führungsrolle im Bezirk: Bei fünf der acht Staffeln schlugen sie als erste an, fünf von zehn möglichen Goldmedaillen in der offenen Wertung und gut ein Drittel der Jahrgangsentscheidungen gingen auf das Konto der Waspo 08. Zufrieden waren alle Trainer zudem mit den vielen Bestzeiten früh in der Saison und trotz zum Teil sehr hoher Rennbelastung.

Staffelsiege bei den Damen gab es über 4x50 m Lagen und Freistil. Die Herren glänzten mit neuen Vereinsrekorden über 4x50 m Lagen und 4x50 m Freistil. In den Jugendstaffeln über 4x50 m Lagen und Freistil triumphierten die Wasporaner jeweils mit deutlichem Vorsprung.

Bei den Damen siegten in den Finals Phillis Michelle Range über 50 m Brust und 100m Lagen, Viviane Simon über 50m Rücken und 50 m Schmetterling. Henrik Fischer beendete sein Finale über 50 m Brust als Schnellster. In den Jugendfinals triumphierte Kevin Fuhrmann über 100 m Lagen und 50 m Brust.

Die Ergebnisse

In den Jahrgangswertungen glänzten Annika Teuber (Jg. 97), Phillis Michelle Range (Jg. 99), Fynn Kunze (Jg. 02) und Jan Scholz (Jg. 03) mit vier von fünf möglichen Erfolgen. Dreimal oben auf dem Treppchen platzierten sich: Viviane Simon (Jg. 96), Kevin Fuhrmann (Jg. 01) und Felix Staats (Jg. 99).

Zwei Titel erschwammen Julia Sophie Steinmetz (Jg. 02), Clara Kamper, Mareike Wieldt (beide Jg. 00), Sebastian Kamlot (Jg. 97), Henrik Fischer (Jg. 95) und Johanna Grosse (Jg. 06). Je eine Goldmedaille sicherten sich Meret Heise, Malin Bielefeld, Maurizio Schüttler (alle Jg. 04), Maik Bruse (Jg. 03) und Rico Paul (Jg. 98).

Für die ASC-Schwimmer stand Norwin-Onnen Mörer (Jg. 06) gleich zweimal oben auf dem Treppchen (50 m Rücken und Freistil). Michelle Breidenbach (Jg. 97) wurde Bezirksmeisterin über 50 m Brust und qualifizierte sich mit ihrer Zeit fürs Finale der sechs Besten, in dem sie Fünfte wurde.

Sophie Rühlmann (Jg. 03) war über 50 m Freistil die Schnellste in ihrem Jahrgang. Insgesamt nahmen 25 ASC-Aktive an den Meisterschaften teil und jeder zweite Start war eine persönliche Bestleistung.

acs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landesfinale erreicht
Mit der D-Jugend-Staffel im Landesfinale: Malin Bielefeld.

Die Schwimmer der Waspo 08 sind mit fünf Titeln von den Bezirks-Staffelmeisterschaften aus Braunschweig zurückgekehrt. Fünf Jugend-Mannschaften gelang die Qualifikation für den Landesentscheid in Osnabrück.
Geschwächt durch einen kurzfristigen Ausfall schwammen Jüngsten in der ersten  Mixed-Mannschaft der E-Jugend knapp am Treppchen vorbei.

mehr
03.12.2016 - 09:34 Uhr

Bayern München kann nach dem 3:1 in Mainz am Wochenende ganz entspannt vor dem Fernseher verfolgen, was die Konkurrenz in der Fußball-Bundesliga zustande bringt. Der Rekordmeister wähnt sich wieder auf dem richtigen Weg.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt