Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Sechs Titel für Göttinger ASC-Freischwimmer

Gute Ausbeute für Königsblaue Sechs Titel für Göttinger ASC-Freischwimmer

Während die einen beim Sommerschwimmfest in Göttingen gestartet sind, fuhr ein anderes Team des ASC 46 zu den Freiwassermeisterschaften auf Landes- und Norddeutscher Ebene nach Mölln. Die Bedingungen waren mit 21 Grad Wassertemperatur und glattem See optimal. Das Team glänzte mit sechs Titeln.

Voriger Artikel
BG 74 Göttingen Generals wollen an Gast vorbeiziehen
Nächster Artikel
ESV Rot-Weiß und Sparta planen Fusion zur Saison 2016/17

Daniel Koke, Stephanie Meinig

Quelle: EF

Göttingen. Daniel Koke (Jg. 85) gewann in der Altersklasse 30 über 5000 m in 1:14:56,50 Std. nicht nur den Norddeutschen Titel, sondern wurde auch Landesaltersklassenmeister. Seinen dritten Titel holte er über 2500 m (38:53,54 Min.), wo er Landesaltersklassenmeister und Norddeutscher Vizemeister wurde. Stephanie Meinig (Jg. 97) wurde Landesmeisterin über 5000 m , auf Norddeutscher Ebene musste sie sich nur der WM-Teilnehmerin Finja Wunram geschlagen geben und wurde Zweite. Ebenfalls Norddeutsche Vizemeisterin wurde Meinig über 2500 m, holte sich damit ihren zweiten Titel als sie Landesaltersklassenmeisterin über dieselbe Strecke wurde.

 
Anatoly Zuev (Jg. 97) wurde Landesmeister über 5000 m in 1:14:38,36 Std., und auf Norddeutscher Ebene schlug er als Sechster an. Über 2500 m (37:27,22 Min) holte Zuev Silber in der Landeswertung vor seinem Vereinskamerad Merlin Wedekind, der in 40:24,86 Min. Dritter wurde. Jennifer Fischer (Jg. 97) gewann in der Landeswertung Bronze über 5000 m in 1:27:09,43 Std. und wurde Achte bei den Norddeutschen. Bei ihrem zweiten Start über 2500 m wurde Fischer Landesvizemeisterin in 41:31,12 Min. auf Norddeutscher Ebne holte sie den siebten Platz. Mathis Diederichsen (Jg. 02) wurde Landesvizemeister über 2500 m (53:22,96 Min) und belegte Platz sieben bei den Norddeutschen. Mareike Kalbreyer (Jg. 00) erreichte über 2500 m (46:10,15 Min) in der Landeswertung Platz fünf.

 
Während der Titelkämpfe fand ein Jedermannschwimmen statt. Cosima Schmidt (Jg. 01) gewann überraschend den Schwanenhof-Cup (Gesamtwertung über 1000 m und 2000 m) und setzte sich damit gegen weitaus ältere Konkurrentinnen durch. eb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt