Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Seulingen reist zum ungeschlagenen Titelanwärter TSV Brunsen

Kellerkinderduell in Esplingerode Seulingen reist zum ungeschlagenen Titelanwärter TSV Brunsen

Der Tischtennis-Bezirksligist der Damen, der TSV Seulingen, muss den schweren Gang zum noch ungeschlagenen Titelanwärter TSV Brunsen antreten. Im Kellerkinderduell möchten der TTC Esplingerode und TTC Grün-Weiß Hattorf II ihren ersten Saisonsieg landen.

Voriger Artikel
Göttingerin Pauline Bremer spielt im Wembley-Stadion gegen England
Nächster Artikel
Blindenfußball-WM: Niederlage der Deutschen im Viertelfinale

Muss punkten: Viola Kellner (TTC Esplingerode) erwartet zum Abstiegsduell mit ihrem Team Hattorf II.

Quelle: AT

Eichsfeld. Beim TTC Grün-Weiß Herzberg II steht der FC Lindau vor einer lösbaren Aufgabe.

TSV Brunsen – TSV Seulingen (Freitag, 20 Uhr). Das Brunser Quartett hat in allen bisher ausgetragenen Spielen keine Schwächen gezeigt und nimmt daher gegen die Damen aus Seulingen die Favoritenrolle ein. Es gibt jedoch für das TSV-Quartett einen ganz kleinen Vorteil: Man kann nämlich völlig befreit aufspielen.

An der Spitze werden  die zwei TSV-Spitzendamen Anja Brasche und Franziska Jung ganz bestimmt keinen leichten Stand haben. Sie treffen nämlich auf Carmen Fischer, die bereits 15 Erfolge verbucht hat. In der unteren Etage agiert für die Gastgeber Nadine Pötsch, die mit ihrer 13:4-Einzelausbeute in der Rangliste die erste Position einnimmt. Aber im Seulinger Lager wird man deshalb nicht nervös, würde sich bereits über einige Spielgewinne riesig freuen. Schließlich haben die Eichsfelderinnen bislang schon mehr erreicht,  als man es zu Saisonbeginn erwarten konnte.

TTC Esplingerode – TTC Grün-Weiß Hattorf II (Freitag, 20 Uhr). Der Verlierer in Esplingerode wird vermutlich auf dem letzten Tabellenplatz überwintern. Deshalb werden sich die TTC-Damen mächtig ins Zeug legen. Sollten hier die TTC-Spielerinnen Viola Kellner und Stefanie Pagel ihre gute Form aus dem zurückliegenden Match gegen die TTK Gittelde-Teichhütte erneut an den Tag legen können, dann wird es nur einen Sieger geben und dieser sollte am Ende TTC Esplingerode heißen.

TTC Grün-Weiß Herzberg II – FC Lindau (Sonntag, 11 Uhr). Gemessen an der Tabellenlage gehen die Spielerinnen aus Lindau als klarer Favorit in diese Begegnung. Ihre zwei Punktelieferantinnen bringen die Grün-Weißen in der unteren Etage mit Lisa Napieralla und Kristin-Marie Kirchner zum Einsatz. Deshalb müssen im FC-Aufgebot Susanne Iben und Stefanie Jünemann mit voller Konzentration in diese Auseinandersetzung gehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt