Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Seulingen spielt 8:8

Tischtennis-Bezirksoberliga Seulingen spielt 8:8

Tischtennis-Bezirksoberligist TSV Seulingen ist mit einem Unentschieden in die neue Saison gestartet. Die Eichsfelder trennten sich in heimischer Halle vom TSV Werra Laubach nach knapp dreieinhalb Stunden mit 8:8.

Voriger Artikel
Duderstädter besiegen Landesligisten TSV Vellmar mit 35:33
Nächster Artikel
Generals der BG 74 Göttingen qualifizieren sich fürs Halbfinale
Quelle: dpa (Symbolbild)

Seulingen. Im Seulinger Aufgebot verdienen Reinhard und Kilian Wucherpfennig besondere Anerkennung: Vater und Sohn siegten in allen Einzeln. Zu erwähnen ist jedoch, dass alle sechs Seulinger Akteure für den wertvollen Teilerfolg gepunktet haben.
Beide Teams hatten den hohen Stellenwert dieser Begegnung erkannt und traten in Bestbesetzung an. Die Gäste erwischten den besseren Start, lagen den nach Doppeln mit 2:1 und später gar mit 5:2 vorne. Dann aber starteten die Hausherren ihre stärkste Phase, fuhren fünf Einzelerfolge in Serie ein und führen plötzlich mit 7:5

 
Das Spitzenspiel zwischen dem Seulinger Axel Haase und Florian Scheck verlief dramatisch. Der Lokalmatador behielt die Nerven, setzte sich mit 15:13 im fünften Satz durch und brachte sein Team damit mit 8:7 in Front. Im Entscheidungsdoppel hatten Axel Haase und Reinhard Wucherpfennig aber  gegen Florian Scheck/Arne Daebel  im finalen Durchgang mit 9:11 das Nachsehen. – TSV: Barwich/Rink (1), Haase (1), R. Wucherpfennig (2), Leitner (1), Rink (1), K. Wucherpfennig (2). ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 18:16 Uhr

Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer rechnet in diesem Jahr nicht mehr mit der Verpflichtung eines neuen Sportdirektors beim Hamburger SV.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt