Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
„Skyrun“ – in Rekordzeit in die Türmerwohnung

Mission Olympic „Skyrun“ – in Rekordzeit in die Türmerwohnung

Das Göttinger Organisatoren-Team des Stadtsportbundes und der Sport- und Freizeit GmbH (GoeSF) lud zur zweiten Medienreise und Pressekonferenz ein. Um an die Informationen zu gelangen, bedurfte es allerdings ein wenig Anstrengung. 242 Stufen galt es zu bewältigen, um in die Türmer-Wohnung der St. Johanniskirche zu gelangen. 

Voriger Artikel
LGG sichert sich bei Kreismeisterschaften 14 Titel
Nächster Artikel
Erste Schritte in Richtung Tennissport

In voller Montur die Treppen rauf: In der St. Johanniskirche kommen auch Göttinger Feuerwehrleute dem Himmel näher.

Quelle: Heller

Bei Mission Olympic – 13. bis 15. Juni – können sich Interessierte selbst im sogenannten „Skyrun“ versuchen. Hochmotivierte können dabei testen, ob sie an die Zeit der Feuerwehrmänner Andreas Meyer und Joachim Posanz herankommen. In kompletter Einsatzmontur und mit Atemmasken erklommen die Profis die 242 Stufen der St. Johanniskirche in einer Zeit von knapp mehr als 1:40 Minuten. 

Beim Skyrun, der in Zweierteams oder Einzeln bestritten werden kann, geht es darum, so schnell wie möglich Treppenstufen hinaufzueilen. Dabei kann die Ausrüstung variieren. „Meistens ist es üblich, in kompletter Feuerwehrausrüstung zu laufen. Doch manchmal reicht auch die Jacke und das Atemgerät“, erklären die Vorjahres-Zweiten der Deutschen Skyrunnig-Meisterschaften Meyer und Posanz. Der 70 Meter hohe Turm der Johanniskirche passte den beiden Feuerwehrmännern perfekt in die Saisonvorbereitung, die nicht nur aus Treppensteigen im Rathaus, sondern aus Ausdauersport wie Radfahren oder Laufen und Krafttraining besteht. 

Wettkampf in Berlin

„Wir können bei Mission Olympic leider nicht dabei sein, weil wir selbst einen Wettkampf in Berlin haben, bei dem ein 39-stöckiges Hotel erklommen werden muss“, erzählt Meyer, der sich jedoch sicher ist, dass ihre Zeit am Mission-Olympic-Wochenende sicherlich von den ein oder anderen sportbegeisterten Akteuren unterboten werden kann. 

Klaus Brüggemeier, verantwortlich für den Schulsporttag am 15. Juni, lobte während der Pressekonferenz nicht nur die gute Zusammenarbeit mit den Schulen, sondern stellte auch einen Videoclip der Hip-Hop-Dance-Academy vor. Dieser wurde von Daniel Decavele und Mario Saldana mit dem Ziel entwickelt, ihn am 15. Juni mit so vielen Schülern wie möglich im Jahnstadion nachzustellen. Das Video zum Tanz finden Sie im Internet unter www.mission-olympic-goettingen.de. 

GoeSF-Projektleiter Veit Hesse wies noch einmal darauf hin, dass die Anmeldefrist für Aktivitäten bis zum 15. April verlängert wurde. Großen Anklang findet der Familiensporttag, am Sonntag, 14. Juni, den Hans-Jürgen Mack organisiert. „Wir sind mit unserer Planung in vollem Gange und haben vom Komitee bestätigt bekommen, dass wir mit unseren zahlreichen Aktivitäten an diesen drei Tagen in der Wertung sehr weit vorn liegen“, sagte Mack. 

                                                                                                                                  Von rim

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.10.2017 - 22:33 Uhr

Auch die SG Harste/Lenglern kann den Tabellenführer nicht stoppen und verliert mit 3:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen