Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Spitzenreiter bei Torpedo

Tischtennis-Verbandsliga Spitzenreiter bei Torpedo

Nach drei Auswärtsspielen stehen für Tischtennis-Verbandsligist Torpedo nun nur noch Heim-Begegnungen an. Die erste – am heutigen Sonnabend  um 19 Uhr in der GSG-Halle – hat es gleich in sich. Zu Gast ist nämlich Tabellenführer SSV Neuhaus.

Voriger Artikel
Burgenteam will Heimserie ausbauen
Nächster Artikel
BG 74 steht unter Druck

Symbolbild

Quelle: dpa

Göttingen. Die Wolfsburger haben zwar einen Minuspunkt mehr als Torpedo, aber schon eine Partie mehr ausgetragen. Gegen den dritten Mitfavoriten auf den Titel, den RSV Braunschweig verlor Neuhaus 7:9. Hingegen schaffte Torpedo dort ein Unentschieden. Eine Übermannschaft ist der Aufsteiger sicher nicht. Als Nummer eins bietet das Team Nehmsch vom Regionalliga-Absteiger Hattorf auf, ein Spitzenspieler aus der vergangenen Saison ist dafür nicht mehr dabei.

Auf Seiten der Göttinger haben bislang alle Akteure die in sie gesetzten Erwartungen erfüllt. Und auch die Doppel standen zuletzt sehr sicher, wogegen Neuhaus schon mit sieben verschiedenen Kombinationen experimentiert hat. Mit dem Heimvorteil im Rücken gelten die Torpedaner unterm Strich als Favorit.

rab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tischtennis-Bezirksoberliga

Nach zwei Auswärtserfolgen meisterte Tischtennis-Bezirksoberligist SG Rhume auch das erste Heimspiel dieser Saison. So wurde in der Rüdershäuser Sporthalle gegen Spitzenreiter FC Weser ein 9:6-Sieg eingefahren.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.10.2017 - 17:48 Uhr

B-Junioren des 1. SC Göttingen 05 siegen beim JFV Norden mit 2:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen