Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sportgymnastik: Fünf Medaillen für heimische Turnerinnen

Landesmeisterschaften Sportgymnastik: Fünf Medaillen für heimische Turnerinnen

Drei Gruppen des TSV Obernjesa und eine des MTV Geismar haben sich bei den Landesmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik für den Deutschland-Cup qualifiziert, der vom 26. bis 28. Juni in Chemnitz ausgetragen wird. Gastgeber Obernjesa verbuchte zudem in der Sporthalle Groß Schneen vier Podestplätze, der MTV eine Silbermedaille durch Madeleine Rommel. Gymnastinnen aus acht Vereinen waren an den Start gegangen.

Voriger Artikel
TSV Adelebsen feiert sein 120-jähriges Bestehen
Nächster Artikel
Radball: Zwei Obernfelder Teams auf dem Podest

Farbenfroh: Gymnastinnen bei den Landesmeisterschaften in der Sporthalle Groß Schneen.

Quelle: Theodoro da Silva

Bei den Gruppenwettkämpfen traten 60 Gymnastinnen in zwölf Gruppen an. In der Freien Wettkampfklasse (über 15 Jahre) sicherte sich die Gruppe des Gastgebers mit fünf Bändern die Bronzemedaille. Am Start waren neben Trainerin Marlene Dörnenburg auch Isabel Kühnapfel, Celine Tater sowie Charlotte und Marie Walter.

Die TSV-Gruppe qualifizierte sich damit genauso für den Deutschland-Cup wie jene des MTV Geismar, die den vierten Platz belegte. Rita Betke, Ariana Neitz, Leonie und Madeleine Rommel sowie Karla Schwerdtfeger turnten ebenfalls eine Übung mit fünf Bändern.

Sogar Silber gab es für die Jugendgruppe (12 bis 15 Jahre) des TSV Obernjesa, die eine Kür mit fünf Seilen zeigte. Nach zwei starken Durchgängen war der Jubel bei Hannah Engelhardt, Franziska Pritzkow, Amelie Schönwälder, Alma Siggelklow und Julia Winter groß.

Foto: Theodoro da Silva

Zur Bildergalerie

Eine weitere Bronzemedaille holte Obenjesa in der Schülerklasse (10 bis 12 Jahre) mit Lea Beer, Theresa Biller, Helena Fichtler, Edda Höcke, Anthea Jacobi und Lara Vehlow, die eine Keulen-Kür zeigten. Den vierten Podestplatz für den TSV sicherte sich im Einzel der Kinderklasse KLK9 Charlotte Vicha, die bei ihren ersten Landesmeisterschaften einen Dreikampf turnte und dabei Nervenstärke unter Beweis stellte. Den vierten Platz belegte Laura Kindler.
Die TSV-Gymnastin Elisa Henze hatte in der Freien Wettkampfklasse starke Konkurrenz und schrammte mit dem vierten Platz knapp am Podest vorbei. Dafür qualifizierte sie sich aber für die Regionalmeisterschaften am 18. und 19. April in Bremen. Isabel Kühnapfel wurde in diesem Wettkampf Neunte.

Für den MTV Geismar gingen Kayla Zornhagen (Schülerwettkampfklasse) und Lea Becker (Juniorenwettkampfklasse) zum ersten Mal bei Landesmeisterschaften an den Start. Zornhagen belegte den neunten, Becker den 17. Platz. In der Freien Wettkampfklasse schlug dann die große Stunde von Madeleine Rommel: Sie holte Silber und qualifizierte sich damit genauso wie ihre Schwester Leonie, die den fünften Platz belegte, für die Regionalmeisterschaften. Rita Betke wurde Siebte.

Weitere Top-Ten-Platzierungen für den TSV holten in der Jugendklasse Franziska Pritzkow (Neunte) und Hannah Engelhardt (Zehnte) sowie in der Schülerklasse Lara Vehlow (Sechste). In der Jugendklasse belegten außerdem Amelie Schönwälder den zwölften und Julia Winter den 16. Platz.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt