Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
St. Elisabeth-Schüler obenauf

Sportabzeichen-Schulwettbewerb St. Elisabeth-Schüler obenauf

Den Ergebnissen des Sportabzeichen-Schulwettbewerbs für den Altkreis Duderstadt fiebern Lehrer und Kinder in jedem Jahr gleichermaßen entgegen. Die sportlichsten Klassen wurden diesmal von Sportabzeichen-Obmann Hartmut Hublitz und Daniel Zöpfgen von der Sparkasse ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Bilshausen ist nur Außenseiter
Nächster Artikel
ASC 46 hofft auf ein Wunder

Die Klasse 4c3 der Duderstädter St. Elisabeth-Grundschule siegt in der Wertungsgruppe eins.

Quelle: Oliver Thiele

Eichsfeld. Eine nahezu perfekte Quote wies die Klasse 4c3 der Duderstädter St. Elisabeth-Grundschule auf. 21 von 22 Kindern legten das Abzeichen ab. Belohnung für die imposante 95,45 Prozent-Quote: Platz eins in der Wertungsgruppe eins und 100 Euro. „Das habt ihr euch verdient“, lobte Hublitz, bevor die Klassensprecher Melina und Robin den Preis entgegennahmen. „Wir bereiten uns im Unterricht darauf vor, und das macht den Kindern viel Spaß“, berichtete Sportlehrerin Carmen Heise. Auch fototechnisch sind die St. Elisabeth-Schüler schon echte Profis. „Die Jungs haben sich vorher gestylt wie bei Germanys next Topmodel“, verriet Schulleiterin Eva-Maria Hunold schmunzelnd.

Gut lachen hatte auch Ursula Glaese-Nörthemann. Die Rektorin der Nesselröder St. Georg-Grundschule durfte sich über den zweiten Rang der Klasse 4 a, in der 16 von 17 Kinder das Sportabzeichen erwarben, und Platz drei der 4b (14 von 15) freuen. Zudem ging auch der Wanderpreis des Kreissportbundes an die Nesselröder. „Der Sport genießt bei uns einen hohen Stellenwert“, unterstrich die Schulleiterin. Dies merke man Jahr für Jahr auch bei den Ergebnissen, hob Obmann Hublitz hervor: „Ihr seid sportlich immer gut drauf.“

In den Wertungsgruppen zwei (Klassen 5 und 6) und drei (Klassen 7 und 8) räumte die Heinz-Sielmann-Realschule so richtig ab. Sämtliche Top-drei-Platzierungen sowie die jeweiligen Wanderpreise gingen an die Realschule und ihre Athleten. Bei den fünften und sechsten Klassen lag die 5c mit einer Quote 81,48 Prozent auf dem Goldrang, in der Gruppe der Siebt- und Achtklässler konnte sich die 7a dank 72,41 Prozent über 100 Euro für die Klassenkasse freuen.cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt