Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Stahlrösser wollen in Aufstiegsrunde

Radball-Oberliga Stahlrösser wollen in Aufstiegsrunde

Genau wie das Zweitliga-Team in der vergangenen Woche geht auch das Radball-Oberliga-Gespann des RV Stahlross Obernfeld am Sonnabend, 21. März, um 14 Uhr als Spitzenreiter in den fälligen Heimspieltag. Am fünften und vorletzten  Spieltag wollen die Stahlrösser Dennis Artmann und Jan Heinrichs die Weichen in Richtung Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga stellen.

Voriger Artikel
Jubiläumssaison einer „einmaligen Liga“
Nächster Artikel
TSV Nesselröden besitzt bessere Siegchancen

Engagiert: Vor heimischer Kulisse wird Obernfelds Dennis Artmann (weißes Trikot) keinen Ball verloren geben.

Quelle: Tietzek

Zum absoluten Topspiel, bei dem es auch um die Tabellenführung geht, kommt es am Sonnabend in der Obernfelder Sporthalle, wenn der Spitzenreiter Obernfeld III den Verfolger RV Halle II empfängt. Es ist nicht nur das Duell des treffsichersten Angriffs der Liga (Obernfeld) mit der besten Oberliga-Abwehr (Halle), sondern zudem der Härtetest schlechthin für die jungen Eichsfelder: Sie bekommen es immerhin auch mit dem Weltmeister von 1998, Karsten Hormann, zu tun. Zwar haben die Stahlrösser ein Polster von drei Zählern auf die Hallenser, doch haben die routinierten Gäste zwei Partien weniger absolviert und können noch aus eigener Kraft Meister werden. Im Hinspiel mussten sich die Obernfelder den alten Haudegen mit 1:3 beugen.

Viel interessanter ist für Artmann/Heinrichs aber der Vorsprung auf den ersten Nicht-Qualifikationsrang, den dritten Platz. Bei gleicher Anzahl von Saisonspielen liegen die Stahlrösser sechs Punkte vor Warfleth II, das beim Parallelspieltag in Aschendorf antritt. 

Auftakt gegen Tabellenvierten

Zum Auftakt spielen Artmann/Heinrichs gegen den Tabellenvierten RSV Frellstedt. Dabei wollen die Hausherren den 5:2-Hinrundenerfolg wiederholen. 

Im Abstiegskampf befinden sich die beiden weiteren Gegner. Während es gegen den RSVL Gifhorn (8.) im Hinspiel einen 5:0-Sieg gab, mussten die Eichsfelder beim Spiel gegen den RCT Hannover  (9.) beim 5:5 einen Punktverlust hinnehmen.

                                                                                                           Von mko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.10.2017 - 19:09 Uhr

Mit so einem klaren Ergebnis hat im Vorfeld niemand gerechnet: Mit 10:0 besiegt die deutsche Polizei-Nationalmannschaft im 96-Stadion in der Eilenriede die russische Auswahl.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen