Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Start bei der DM das schönste Geschenk

Josephine Mintel Start bei der DM das schönste Geschenk

Die besten deutschen Leichtathleten gehen am Sonnabend und Sonntag bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel an den Start. Unter den rund 1300 Athleten befinden sich auch Stars der Szene wie Diskuswurf-Olympiasieger Robert Harting, 100-Meter-Sprinter Julian Reus und Ex-Speerwurf-Weltmeisterin Christina Obergföll.

Voriger Artikel
Nach neun Jahren ist jetzt Schluss
Nächster Artikel
Neele Eckhardts EM-Traum ist geplatzt

Josephine Mintel von der LG Göttingen geht bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel mit den besten 5000-Meter-Läuferinnen Deutschlands auf die Bahn.

Quelle: r

Göttingen. Mittendrin wird von der LG Göttingen auch Josephine Mintel sein. Am Sonntag wird die Amerikanerin 25 Jahre alt und will versuchen, über 5000 Meter für Furore zu sorgen. Die Nervosität ist groß, doch die Vorfreude ebenso. „Ich kann es gar nicht glauben, dass ich gegen Läuferinnen wie Sabrina Mockenhaupt antreten darf“, sagt Mintel, deren Bestzeit bei 17:11 Minuten liegt. Diese Marke soll im Auestadion fallen. „Vielleicht helfen mir ja die vielen schnellen Läuferinnen dabei“, hofft Mintel.

Nur aus Spaß

Den Altstadtlauf, bei dem die Masterstudentin der Neurobiologie die Konkurrentinnen 2014 über fünf und 2015 über zehn Kilometer abgehängt hatte, will die DM-Starterin wegen des Rennens am Sonntag auch „nur aus Spaß“ mitlaufen. „Vielleicht habe ich dann ja noch Muskelkater“, sagt die 169 große Amerikanerin, die wieder für die lange Distanz gemeldet hat, lachend.

Gut vorbereitet dürfte die Studentin sein. Knapp 110 Trainingskilometer legt die Leichtathletin in der Woche zurück, gönnt sich pro Monat nur zwei bis drei Ruhetage. Dass Mintel mal so schnell unterwegs sein würde, war zunächst nicht absehbar. „Als ich mit 14 Jahren angefangen habe, hatte ich keine Ahnung von Leichtathletik. In der Highschool war ich immer die Letzte, ich konnte einen Kilometer nicht unter 4:30 Minuten laufen.“

Superschöne Stimmung

Das hat sich inzwischen geändert - auch dank der Hilfe ihres Coaches Wilhelm Graeber. „In den letzten beiden Jahren habe ich viel trainiert und gemerkt, dass es immer besser wird. Es ist alles wie ein Traum.“ Und den will Mintel, so lange wie möglich weiterleben. Kurzfristig sollen in Kassel und beim Altstadtlauf, von dem die Amerikanerin wegen der „superschönen Stimmung“ hellauf begeistert ist, die nächsten sportlichen Höhepunkte wahr werden.

Spätestens danach dürfte sie auch kulinarisch wieder sündigen. „Ich esse viel Gemüse, aber auch gerne mal Schokolade“, gibt die US-Bürgerin zu. Gegen ein paar Kalorien mehr als sonst dürfte ihr Trainer Graeber nichts einzuwenden haben. Immerhin steht am Sonntag Mintels Geburtstag an - und da will sich die dann 25-Jährige nicht nur auf der Bahn ein süßes Geschenk machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt