Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Stützpunktauswahl landet auf Platz drei

Fußball Stützpunktauswahl landet auf Platz drei

Beim ersten Sichtungsturnier in Göttingen seit Bestehen der landesweiten Stützpunkte hatten die Nachwuchsfußballer des Jahrgangs 1999 die Gelegenheit, sich für weitere Lehrgänge im kommenden Jahr zu empfehlen.

Voriger Artikel
Kurioses Qualifikationsspiel: Sparta gegen SCW
Nächster Artikel
Zwei alte Bekannte treffen in Weende aufeinander

Erfolgreichster Torschütze im Göttinger Stützpunktteam: Justin Taubert (r.) von GW Hagenberg.

Quelle: Theodoro da Silva

Die Mannschaft von Trainer Martin Wagenknecht war auf dem Platz am Jahnstadion am Ende mit dem dritten Platz zufrieden. „Drei, vier Spieler werden sich die NFV-Trainer notiert haben“, so Thomas Hellmich, der mit Malte Frölich noch weitere Auswahlteams auf Kreisebene betreut. Namen wurden allerdings noch nicht verraten, weil weitere Sichtungen dann erst im Sommer 2011 stattfinden. „Bis dahin kann sich bei den Jungs in der Entwicklung noch einiges tun.“

Die Göttinger Auswahl hat gegen Braunschweig (3:0), Hildesheim (4:2) und Hameln (3:0) gewonnen. Ein Unentschieden gab es gegen Hannover West (0:0), Niederlagen mussten die Nachwuchsakteure gegen Rhüden (0:2) und die Mannschaft des Leistungszentrums des VfL Wolfsburg (1:3) einstecken. Gespielt wurde in Achterteams auf dem Kleinfeld mit kleineren Toren.

Erfolgreichster Torschütze der gastgebenden Göttinger war mit fünf Treffern Justin Taubert von GW Hagenberg. Deji Beyreuther (Sparta) steuerte drei Tore bei. Jeweils einmal trafen David Nietmann (JSG Staufenberg) und Robin Blumenstein (JSG Werratal).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.08.2017 - 19:45 Uhr

Die SG Lenglern/Harste ist durch einen 0:5 Sieg bei dem SV Südharz in die nächste Runde des Nds.-Pokals eingezogen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen