Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
TSC Schwarz-Gold Göttingen startet heute in Bundesliga

Suche nach Perfektion TSC Schwarz-Gold Göttingen startet heute in Bundesliga

Acht Paare, eine Idee. Ein Thema, eine Musik. Eine Choreografie, Teamgeist und Trainingsdisziplin, fünf Turniere, super Stimmung, Leistung, Hoffnung – und am Ende stehen Erfolg oder Tränen. So lässt sich in Kürze das Formationstanzen beschreiben.

Voriger Artikel
Wasserball in Göttingen im Dornröschenschlaf
Nächster Artikel
05 Göttingen verliert Duell der Niedersachsenligisten

Mit „The Rockphony“ eines der drei besten deutschen Standardteams: die A-Formation des TSC Schwarz-Gold.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer, Foxtrott, Slowfox und Quickstep zeigen die Standardteams dabei in fünf Wertungsturnieren. Saisonstart der 1. Bundesliga ist am heutigen Sonnabend um 18 Uhr in der MHP-Arena in Ludwigsburg.

Der TSC Schwarz-Gold ist unter den acht besten Teams Deutschlands mit seiner A- und B-Formation vertreten.

Den Feinschliff haben sich die Göttinger Tänzer zwischen den Jahren bei ihrem Trainingslager in Nienburg geholt. „Wir haben an unserer Perfektion und tänzerischen Leistung gefeilt“, lässt Tänzerin Tabea Nolte wissen. Winfried Reimann, Teamsprecher der A-Formation, steckt noch einmal klar die Ziele ab: „Mit der Choreografie „The Rockphony“ wollen wir unsere Leistung im Vergleich zur vergangenen Saison deutlich steigern.

Sollte uns dies gelingen, ist der Sprung auf Platz zwei, den wir einige Male nur knapp verfehlt haben, sehr realistisch.“

Das B-Team des TSC Schwarz-Gold ist bescheidender: „Wir wollen ein drittes Mal nach 2013 und 2014 zeigen, dass wir uns in der 1. Liga etabliert haben und dort hingehören“, betont Teamsprecherin Nina Brinkmann. Unterstützung erfährt sie von Mannschaftsführer Yannick Gleichfeld: „Wir haben uns den Klassenerhalt auf die Fahnen geschrieben und verfügen über das Potenzial, dieses Ziel zu erreichen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 14:39 Uhr

Der SV Darmstadt 98 wird die kommende Partie beim SC Freiburg mit Ramon Berndroth als Interimstrainer bestreiten.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt