Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
TSV Nesselröden enttäuscht Fans

Tischtennis TSV Nesselröden enttäuscht Fans

Sämtliche Entscheidungen sind in der Tischtennis-Bezirksoberliga gefallen: Titelgewinner wurde SV Union Salzgitter II. Der MTV Wolfenbüttel II sicherte sich die Vizemeisterschaft. Absteigen müssen Torpedo Göttingen III und MTV Goslar. Den Relegationsplatz holte sich der SV Werra Laubach. 

Voriger Artikel
FIFA-Schiedsrichter Meyer unterstützt ASC-Projekt
Nächster Artikel
Albrecht: Die erste Nacht war hart

Beeindruckende Leistung: Nesselrödens Christian Kreißl verlor zwar mit seinem Team, überzeugte aber durch zwei souveräne Erfolge.

Quelle: OT

TSV Nesselröden – MTV Wolfenbüttel II 5:9. Mit der dritten Niederlage in Serie hat der TSV Nesselröden seine Anhänger arg enttäuscht. Das letzte Saisonmatch hat erneut bewiesen, dass die Eichsfelder auf den vorderen vier Rängen keinen Akteur ersetzen können. So gingen zu Beginn die zwei ersten Doppel jeweils in vier Sätzen verloren. Danach konnten sich die Nesselröder nur noch um eine Schadensbegrenzung bemühen. Dieses gelang jedoch großartig. Allen voran Christian Kreißl, der in der Mitte mit den Siegen über Jens Lange und Peter Lauerer seine Vormachtstellung erneut bestätigte. 

Fiedler überzeugt

Anerkennung verdient außerdem der in die Mitte beorderte Lothar Fiedler: Zunächst egalisierte er gegen Peter Lauerer einen 0:2-Satzrückstand. Danach meisterte er auch noch den Entscheidungssatz mit 11:7. 

Bleibt nur zu hoffen, dass Christian Bömeke in der neuen Saison seine Formkrise überwindet und der Mannschaft wieder engagiert zur Verfügung steht.

TSV Nesselröden: Fiedler/

Sondermann (1), Gerstmann (1), Kreißl (2), Fiedler (1).

                                                                                                                   Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.08.2017 - 13:01 Uhr

Die Damen der FSG starteten mit einem 6-1 Erfolg in die neue Saison der Landesliga.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen