Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
TSV Obernjesa räumt bei Nikolausturnier ab

Vordere Platzierungen für TSV-Gymnastinnen in Hannover TSV Obernjesa räumt bei Nikolausturnier ab

Gute Ergebnisse gab es für die Sportlerinnen des TSV Obernjesa beim Nikolausturnier der Rhythmischen Sportgymnastik in Hannover. Die Gymnastinnen behaupteten sich durchweg im vorderen Feld. Auch der MTV Geismar fuhr Erfolge ein.

Voriger Artikel
TSV Nesselröden holt erstmals Bezirkspokal
Nächster Artikel
Hadenfeldt führt BBT Göttingen zum Heimsieg

Farbenfroh: die Gymnastinnen des TSV Obernjesa, hier auf einem Archivbild.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die TSV-Vertreterinnen trotzten damit den schwierigen Trainingsbedingungen, die durch den Wegfall der Trainingshalle in Groß Schneen bedingt sind.

Die Reifen-Gruppe des TSV mit den Gymnastinnen  Mila Bachmann, Katja Ebel, Jeanne Fiedler, Lilja Hein und Michelle Salzmann gewann die Silbermedaille. Außerdem wurde die Gruppe gemeinsam mit Charlotte Vicha Dritte beim erstmals ausgeturnten Team-Cup. Die Gruppe bis acht Jahre mit Josefine Bunte, Hannah Schlee, Sabina Tagi-Sade, Lina Weber und Coco Wirba belegte mit der Gruppenkür ohne Handgerät den vierten Platz.

Siegerin in der Klasse der Zehnjährigen im Einzel wurde Charlotte Vicha mit dem Seil, dem Ball und ihrer eleganten Kür ohne Handgerät. In der KLK 9 (neun Jahre) stand Lilja Hein auf dem Treppchen. Mit Seil, Keulen und ohne Handgerät gewann sie Silber. Jeanne Fiedler belegte hier den vierten Platz.

Im Zweikampf der Neunjährigen (Keulen und ohne Handgerät) standen zwei Turnerinnen des TSV auf dem Treppchen. Mila Bachmann wurde Zweite und Michelle Salzmann knapp dahinter Dritte. In der Altersklasse bis acht Jahre gewann Katja Ebel mit Seil und ohne Handgerät die Silbermedaille.  Bei den Siebenjährigen wurde Josefine Bunte bei ihrem ersten Wettkampf Sechste.

Für den MTV sicherte sich die Gruppe der Altersklasse KLK bis 8 mit Klara Arp, Sarah Matschuk, Julie Mensching, Jana Schlote, Claudia Sprenger und Emilia von Schenkendorff den dritten Platz. Als Einzelgymnastinnen starteten in der KLK 7 Jana Schlote und Emilia von Schenkendorff und belegten die Plätze sieben und neun. Diana Gisbrecht holte in der KLK 9 mit einer sauberen Übung den vierten Platz.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 17:47 Uhr

Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert zeigt sich nach der Misserfolgsserie des Clubs kämpferisch.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt