Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
TSV Seulingen gelingt versöhnlicher Abschluss

Tischtennis-Bezirksoberliga TSV Seulingen gelingt versöhnlicher Abschluss

Einen versöhnlichen Hinserienabschluss hat in der Tischtennis-Bezirksoberliga der TSV Seulingen vor heimischen Publikum durch einen nie gefährdeten 9:2-Pflichtsieg gegen das Tabellenschlusslicht TTV Geismar II hingelegt.

Voriger Artikel
Bilanz spricht für Japan
Nächster Artikel
Mingeröder Teams agieren im Gleichschritt

Der Seulinger Rolf Klinger stellte sich als Ersatzspieler zur Verfügung.    

Quelle: Richter

Seulingen. In Topbesetzung und mit Routiner Rolf Klinger aus der Reservemannschaft als siebten Mann für die Einzelspiele gingen die Seulinger in die wichtige Partie. Richtungsweisend waren bereits die beiden Siege in den Eingangsdoppeln durch Thomas Leitner/Reinhard Wucherpfennig und Tino Berger/Jonas Barwich.

Im dritten Doppel hatten Ottmar Rink/Kilian Wucherpfennig in den beiden ersten Sätzen (11:13/13:15) nicht das nötige Glück und mussten letztlich mit einer Viersatz-Niederlage den ersten Gegenpunkt der Gäste akzeptieren. Abgesehen von Klinger`s Dreisatzniederlage im unteren Paarkreuz lief es für den gastgebenden TSV anschließend in den Einzeln wie geschmiert. Wucherpfennig, Berger, Leitner, Barwich und Rink gewährten dem Gegner aus dem Göttinger Stadtteil lediglich noch zwei Sätze.

Mit sechs Punkten verbesserten sich die Seulinger auf den mometan siebten Tabellenplatz, nur einen Punkt hinter den TSV Nesselröden. Ein Abrutschen um bis zu zwei Ränge ist noch möglich, da die nachfolgenden Mannschaften noch restliche Spiele zu absolvieren haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
26.06.2017 - 16:47 Uhr

Der 1. SC Göttingen 05 will seine Teams an einem Ort bündeln und liebäugelt mit einem Umzug ans Jahnstadion

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen