Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
TSV Seulingen vor nächstem Prestigeduell

Beyazit-Elf trifft auf FC Höherberg TSV Seulingen vor nächstem Prestigeduell

Für den TSV Seulingen steht in der Fußball-Kreisliga Süd ein weiteres Derby auf dem Programm. Er muss beim FC Höherberg antreten. Aufsteiger FC SeeBern gastiert beim FC Lindenberg- Adelebsen und der SC Eichsfeld empfängt die zweite Mannschaft des SCW Göttingen. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

Voriger Artikel
Junges Team fordert TV Jahn heraus
Nächster Artikel
„Sind Sie für Profifußball in Göttingen?“

Seulingens Özkan Beyazit (l.) gegen Marcel Bömeke.

Quelle: Jan Helge Schneemann

Eichsfeld. FC Lindenberg-Adelebsen - FC SeeBern. FC-Coach Lars Kreitz geht optimistisch in das Auswärtsspiel, er will mit seinem Team an die guten Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen. „Da haben wir den Kampf und die Zweikämpfe gut angenommen und dadurch haben wir unsere ersten Punkte geholt, waren sogar dicht am ersten Sieg dran“, stellt Kreitz fest. Um einen Dreier einzufahren, müsse aber die Chancenverwertung besser werden.

FC Höherberg - TSV Seulingen (in Wollbrandshausen). Auf zahlreiche Zuschauer hofft der FC Höherberg beim Derby gegen den Tabellenführer TSV Seulingen. „Natürlich sind die Seulinger als Topmannschaft Favorit, trotzdem wollen wir nichts verschenken. Die Mannschaft muss sich aber steigern und das kann sie“, versichert FC-Trainer Thorsten Breit. „Wir haben zurzeit einen guten Lauf und den wollen wir in Wollbrandshausen erfolgreich fortsetzen. Deshalb möchten wir die drei Punkte mitnehmen“, unterstreicht TSV-Coach Ercan Beyazit. Er muss wegen einer gelb-roten Karte auf seinen Bruder Erkan und den verletzten Christopher Schwarze verzichten.

SC Eichsfeld - SCW Göttingen II (in Desingerode). Zurückblickend stellt SC-Spielertrainer Fabian Jung fest, dass die Niederlage gegen beim TSV Seulingen unnötig war, denn die Mannschaft habe es nicht geschafft, in Überzahl Ballkontrolle zu bekommen. „In den nächsten Spielen versuchen wir jeden Punkt mitzunehmen, auch gegen den SCW Göttingen II, den wir aus dem Bezirkspokal kennen“, sagt Jung. In diesem Duell hatte der SC keinerlei Probleme, behielt ohne Probleme mit 4:1 die Oberhand. Da die Personalsituation sich verbessert hat, ist Jung für Sonntag zuversichtlich gestimmt.det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
27.09.2016 - 22:15 Uhr

Der langjährige Präsident des FSV Mainz 05, Harald Strutz, will auch weiterhin die Geschicke des Vereins führen. Das sagte Strutz auf der Mitgliederversammlung des Vereins.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt