Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
TSV plagen Sorgen

Volleyball TSV plagen Sorgen

Drei Saisonspiele stehen für den TSV Nesselröden in der Herrenvolleyball-Bezirksliga noch an. Zwei davon bestreiten die Eichsfelder am Sonnabend vor eigenem Publikum. Zuerst wartet der MTV 05 Hedemünden, dann die SG Echte/Kalefeld II. Beginn in der Schulturnhalle ist um 15 Uhr.

Voriger Artikel
Schuldes steht vor Debüt
Nächster Artikel
HG Rosdorf-Grone mit Last-Minute-Sieg – 25:24

G. Leinweber

Quelle: Niklas Richter

Nesselröden. Herren-Bezirksliga: TSV Nesselröden - MTV 05 Hedemünden / SG Echte/Kalefeld II (Sonnabend, 15 Uhr). Tabellarisch gehen die Gastgeber aus Nesselröden als klarer Favorit in die Partie. Während sie mit 21 Punkten auf Platz zwei stehen und diesen mit einem Sieg sichern können, stehen Hedemünden als Vorletzter und Echte/Kalefeld II als Schlusslicht tief im Keller. Allerdings plagen die Eichsfelder große Personalsorgen. Mit Stefan Kwoczek (Fuß), Fabian Napp (Hand), Daniel Hublitz (Urlaub) sowie den privat verhinderten Sascha Baumann und Aaron Koch fällt ein Quintett aus, und auch der Einsatz des erkrankten Holger Harms ist noch nicht sicher.

„Wir werden den Kader deshalb mit Spielern aus unserer zweiten Mannschaft auffüllen“, erklärt Nesselrödens Spielertrainer Guido Leineweber. Trotz der Personalnot geht er den Spieltag optimistisch an: „Gegen Echte/Kalefeld II sollten wir gewinnen, und gegen Hedemünden dürfen wir uns nicht dem Gegner anpassen.“

Frauen-Bezirksliga: VT Südharz II - TSV Nesselröden (Sonnabend, 15 Uhr). Eine Herkulesaufgabe wartet am Sonnabend auf die Nesselröderinnen. Das Team von Trainer Peter Kleinschmidt reist zum Tabellenführer VT Südharz II, der die Liga nach Belieben dominiert. Alle zwölf Partien konnten die Südharzerinnen für sich entscheiden, mussten nur am ersten Spieltag gegen Tuspo Weende IV über fünf Sätze gehen. Im Hinrundenduell kassierten die Eichsfelderinnen eine 0:3-Niederlage.

Bezirksklasse Frauen: MTV Moringen - VfB Bodensee (Sonnabend, 15 Uhr). Mit einem Erfolg beim Vorletzten Moringen und einem anschließenden Sieg gegen den Zweiten VT Südharz III wäre dem VfB die Vizemeisterschaft sicher. Rang zwei würde es Bodensee ermöglichen, an den Aufstiegs-Relegationsspielen teilzunehmen.cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 19:30 Uhr

Überraschungsteam Eintracht Frankfurt hat beim FC Augsburg einen Dämpfer erlitten und den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt