Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
TV Jahn Duderstadt hat keine Probleme

Handball TV Jahn Duderstadt hat keine Probleme

Weniger Probleme als erwartet hatte Handball-Verbandsligist TV Jahn Duderstadt in seinem Testspiel gegen den ThSV Eisenach II. Die Jahner setzten sich in Leinefelde mit 32:22 (18:8) durch.

Voriger Artikel
Reitturnier des RC 78 Duderstadt: Lokalmatadorin Lena Fredershausen gewinnt Stilspringen
Nächster Artikel
Tennis: Reichlich Spannung bei Leistungsklassen-Turnier in Nesselröden

Starke Vorstellung: Duderstadts Alexander Kornrumpf, hier gegen Osterode, trifft gegen Eisenach II gleich sechsmal.

Quelle: Jentzsch

Duderstadt. „Wenn wir durchgezogen hätten, wäre der Sieg noch deutlicher ausgefallen“, beteuerte Duderstadts sportlicher Leiter Michael Kienberger. Eigentlich hatten Kienberger und Co vorher mit erheblich mehr Widerstand gerechnet, doch der Thüringenligist, bei dem drei A-Junioren-Bundesligaspieler aufliefen, war von Anfang an chancenlos.

Nach 20 Minuten hatte das Team von Spielertrainer Ivan Stajic erst vier Gegentreffer kassiert, aber schon 14 erzielt. „Die Mannschaft findet immer mehr zusammen“, lobte Kienberger. Benjamin Möller, der zurück ins Team kehrte, präsentierte sich mit mit einer ansprechenden Leistung, auch die Torhüter Tymon Trojanski und Falko Behre hielte stark. In der Offensive setzten Alexander Kornrumpf mit sechs Treffern und Ivan Stajic mit zahlreichen gelungenen Zuspielen Akzente.

Die zweite Halbzeit nutzten die Jahner, die auf die erkrankten Charles Eliasson und Sergej Rollheuser verzichten mussten, um personell und taktisch zu experimentieren. Die Duderstädter Transferpolitik, freut sich Kienberger, scheint aufzugehen. „Alle Neuen sind Verstärkungen“, lobte er.

Das honorieren auch die Fans. Gut 60 Duderstädter Anhänger begleiteten ihr Team nach Leinefelde. „Das zeigt die Neugierde auf den Handball in Duderstadt“, frohlockte Kienberger.
Am Mittwoch testen die Jahner erneut, dann gegen den Oberligisten Northeimer HC. Anwurf in Northeim ist um 19 Uhr.

Tore TV Jahn: Fritsch (3), Loest (1), Knöchel (2), Kornrumpf (6), Effenberger (3), Möller (2), Grolig (1), Stajic (4), Ankrah (5), Tube (5).

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 18:16 Uhr

Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer rechnet in diesem Jahr nicht mehr mit der Verpflichtung eines neuen Sportdirektors beim Hamburger SV.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt