Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
TV Jahn Duderstadt verliert gegen Rhumetal in der Schlusssekunde

Handball-Verbandsliga TV Jahn Duderstadt verliert gegen Rhumetal in der Schlusssekunde

Handball-Verbandsligist TV Jahn Duderstadt hat das Derby gegen die HSG Rhumetal vor eigenem Publikum in der Schlusssekunde verloren. Mit 26:27 (14:17) unterlagen die Schützlinge des neuen Trainers Ilija Puljevic, der nach den 60 Minuten schnell in der Kabine verschwand, um sein Team zu trösten.

Voriger Artikel
TV Jahn Duderstadt empfängt am Sonnabend die HSG Rhumetal
Nächster Artikel
HSG Plesse-Hardenberg neuer Spitzenreiter
Quelle: NR

Duderstadt. Die Eichsfelder verloren gegen einen sehr ambitionierten Aufsteiger, der bis zuletzt an sich glaubte, letztlich auch über die besseren Einzelspieler verfügte. "Wenn man auswärts so auftritt, dann hat man den Sieg auch verdient", sagte ein sichtlich angespannter, aber total erleichterter HSG-Trainer Stephan Albrecht, der mit seinem neuen Team an alter Wirkungsstätte triumphierte.

 

 
Grenzenlose Enttäuschung hingegen bei den Duderstädtern, die vor fast voll besetzter Halle die Chance vergaben, ihrem eigenen Anspruch gerecht zu werden. Nur die ersten zehn Minuten traten sie selbstbewusst auf, verloren aber von Minute zu Minute mehr die Linie. Einziger Lichtblick bei den Eichsfeldern war Torhüter Timon Trojanski, der einige gute Szenen hatte. Bei der HSG Rhumetal überzeugten Arne Peter Leunig, Benny Jentsch und Finn Kreitz, der in der vergangenen Saison noch das Jahn-Trikot trug.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.06.2017 - 15:54 Uhr

16 Teams in der Bezirksligastaffel 4 vertreten

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen