Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
TVG prüft Tabellenführer

Volleyball TVG prüft Tabellenführer

Zwei unterschiedlich schwere „Hausaufgaben“ müssen die Volleyballdamen des TV Germania Gieboldehausen am Sonnabend, 23. Januar, ab 15 Uhr lösen. In der örtlichen Realschulturnhalle haben sie mit DJK Kolping Northeim den ungeschlagenen Spitzenreiter der Bezirksklasse und mit Tuspo Weende IV anschließend den Tabellenvorletzten zu Gast.

Mit 2:2 Punkten kalkuliert die Gieboldehäuserin Spielertrainerin Rita Diederich vor dem Heimspieltag. Gegen den Abstiegskandidaten aus dem Göttinger Stadtteil geht sie fest von einem Erfolg aus, zumal es bereits im Hinspiel einen glatten 3:0-Erfolg für ihre Sechs gab. Im Vergleich mit dem Tabellenführer sieht Diederich nur eine kleine Außenseiterchance für ihre Truppe: „Da müsste bei uns schon alles 100-prozentig laufen, und Northeim müsste am besten noch mithelfen“, sagt sie. Bei der 0:3-Niederlage im ersten Aufeinandertreffen habe man nur einen Durchgang offen gestalten können und am Ende mit 24:26 verloren, erzählt Diederich, aber dieses Mal hoffe sie auf einen Satzgewinn. Bei diesem Vorhaben muss sie auf Sabrina Fahlbusch (verhindert) und Elena Bodmann (Schüleraustausch) verzichten. Dafür gibt Walentina Dell nach einem Jahr Pause ihr Comeback.

Lokalrivale TSV Seulingen ist zur gleichen Zeit in fremder Halle aktiv. Bei Schlusslicht SG Lenglern II ist ein Auswärtssieg für die Crew um Spielertrainerin Viola Jung Pflicht.
Damen-Kreisliga: SG Volleyball Münden III – TSV Nesselröden II (Sonnabend, 15 Uhr).

Von Michael Bohl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen