Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
TWG Götingen überzeugt bei drei Wettkämpfen

Schwimmen TWG Götingen überzeugt bei drei Wettkämpfen

Erfolgreiche Wettkämpfe liegen hinter den Schwimmern der TWG. Beim Märzschwimmfest in Einbeck wurden über die 100 und 200 Meter Strecken zahlreiche Podiumsplätze erschwommen. Vor allem die Jüngsten glänzten dabei.

Voriger Artikel
Blau-Gelb/Tornado und GSC Göttingen Meister
Nächster Artikel
SG Lenglern muss bis zum Schluss zittern

Starke Vorstellung: Maren Bruse von der TWG.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Anton Streich, Anna Dobbelstein, Daniel Streicher, Michel Metzlaff und Johanna Grosse wurden für jeden Start mit Gold belohnt. Über die 100-Meter- Rücken gewann Hyun Sik Kim die Wertung im Jahrgang 2006. Dabei legte er die vier Bahnen unter zwei Minuten zurück.

Judith Joana Meiners schlug über 100 Meter Kraul in 1:34,65 an, was ebenfalls für den ersten Platz reichte. Über die gleiche Distanz schmetterte Silas Metzlaff auf einen guten vierten Platz. Emilia Bachmann, Mette Bielefeld, Clara Kamper und Maren Bruse führten in der 4x50-Meter-Lagenstaffel den TWG mit einer tollen Leistung zum Sieg.

Die Wettkampfmannschaften 1 und 2 testeten auf der Langbahn im Kasseler Auebad ihre Form aus. Das meiste Edelmetall fischten hier Jan-Luka Reschke, Jan Scholz, Laetitia Hoppe, Phillis Michelle Range, Milo Schiemann, Meret Heise und Viviane Simon aus dem Becken.

Lagenspezialist Sebastian Kamlot zeigte eine beeindruckende Einzelleistung über 100-Meter-Delphinschwimmen, während Paula Bachmann und Melina Schüttler über 400-m -Freistil die größte Ausdauer an den Tag legten. Besondere Beachtung verdient die Leistung von Clara Kamper. In 2:36,30 Minuten schwamm sie nicht nur die Pflichtzeit für die Norddeutschen Meisterschaften, sondern löste auch den neun Jahre alten Vereinsrekord von Carla Westphälinger ab.

Beinahe zeitgleich wurden zwei neue Vereinsrekorde in Berlin aufgestellt. Henrik Fischer startete beim internationalen Schwimmmeeting im SSE und verbesserte seine eigenen Bestleistungen über 50-Meter Rücken und 200-Meter-Brustschwimmen.

Eigener Bericht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
02.12.2016 - 20:20 Uhr

Die VW-Kritik an Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs hat für klärende Gespräche im VfL-Aufsichtsrat gesorgt. Das Gremium rief intern zur Ordnung auf, formulierte aber auch deutlich Erwartungen an Allofs. Zudem wurde bestätigt: VW plant keine Änderungen des Engagements.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt