Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
TWG-Zweite auf Platz zwei im Bezirk

Schwimmen TWG-Zweite auf Platz zwei im Bezirk

Nachdem vor zwei Wochen die beiden ersten Mannschaften der TWG 1861 im Teamwettbewerb der Schwimmer in der 2. Bundesliga gestartet sind, waren nun die zweite und dritte weibliche Mannschaft sowie die zweite männliche Mannschaft im Bezirk Braunschweig am Start.

Voriger Artikel
Zwei Siege bringen Torpedo aus Gefahrenzone
Nächster Artikel
Gute Nachwuchsarbeit trägt Früchte

Erreicht die höchste Punktzahl im Männerteam: Nachwuchsschwimmer Amon Bode.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die Damen II erreichten Platz zwei, die dritte weibliche Mannschaft belegte einen sehr guten Platz im Mittelfeld (5.). Insgesamt gingen zwölf Vereine an den Start. Fleißigste Punktesammlerin in der Zweiten war Amelie Ehmann gefolgt von Nicola Sperling. Die höchsten Punktzahlen erreichten Neuzugang Katrin Möller über 100 m Freistil und Sophie Krumbach über 100 m Brust.

Anders als bei Einzelstarts werden bei diesem Wettkampf die Zeiten in Punkte umgerechnet, die am Ende addiert werden. Komplettiert wurde das Team von Emilia Bachmann, Mette Bielefeld, Maren Bruse, Darja Elster, Line Kamlot und Charlotte Klages.

Die Schwimmerinnen der dritten Mannschaft bestanden aus einem Mix von Trainerinnen und jungen Nachwuchsakteurinnen, bei denen es viele Bestzeiten zu verzeichnen gab. Marie Warkotsch erreichte über 50 m Freistil die höchste Punktzahl und sicherte auch insgesamt die meisten Punkte für diese Mannschaft gefolgt von Birte Kressdorf, Catharina Diesselberg und Meret Heise. Aber auch Paula Bachmann, Malin Bielefeld, Leah Schultz und Myriam Wadsack holten wichtige Punkte.

Auch beim Männerteam gab es viele Bestzeiten, sodass am Ende ein sehr guter siebter Platz heraussprang. Auch diese Mannschaft bestand hauptsächlich aus Nachwuchsschwimmern der TWG. Die höchste Punktzahl bei einem Start erreichte Amon Bode über 400 m Lagen. Die meisten Punkte sammelte Max Kofler gefolgt von Maximilian Rode, Jan Scholz und Milo Schiemann. Vervollständigt wurde diese Mannschaft von Max Niere, Jan-Luka Reschke, Maurizio Schüttler und Timothy Veldkamp.   eb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt