Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tabellenführer TSV Seulingen ist Favorit im Derby

Fußball-Kreisliga Tabellenführer TSV Seulingen ist Favorit im Derby

In der Staffel Süd der Fußball-Kreisliga kommt es zum Derby zwischen dem FC SeeBern und dem TSV Seulingen. Die Partien des SC Eichsfeld, des FC Höherberg und des SV Eintracht Hahle gegen die SG Bergdörfer II finden wurden verlegt. Alle Sonnabend-Partien beginnen um 14.30 Uhr.

Voriger Artikel
Vorne ausbaufähig, hinten stabil
Nächster Artikel
Zeit für eine Revanche

Seulingens Özkan Beyazit schirmt den Ball ab.

Quelle: Harald Wenzel

Kreisliga Nord

Eichsfeld. SC HarzTor - SV Germania Breitenberg. Der SV Germania Breitenberg will das ­Auswärtsspiel beim SC HarzTor nach Aussage von Trainer Oliver Gräbel selbstbewusst und konzentriert angehen. „Wir müssen gegenüber dem Spiel gegen den SSV Neuhof noch eine Schippe drauflegen“, fordert Gräbel vor dem Duell mit dem Vierten.

VfB Bad Sachsa - SV Rotenberg. SV-Coach Tobias Dietrich fährt zum VfB Bad Sachsa, um drei Punkte mit in das Eichsfeld zu nehmen. „Wir fahren in den Harz und wollen mit einem Sieg den Kontakt zum Tabellenführer SV Germania Breitenberg halten“, so lautet der Vorsatz von Dietrich.

Kreisliga Süd

FC SeeBern - TSV Seulingen. FC-Trainer Lars Kreitz sieht sein Team im Prestigeduell als klarer Außenseiter, will aber natürlich keine Punkte verschenken. „Wir werden versuchen aus einer kompakten Defensive den einen oder anderen Konter zu setzen. Am wichtigsten wird aber sein, dass wir die gravierenden individuellen Fehler aus den letzten Spielen abstellen“, weiß Kreitz.

Gegner TSV Seulingen hat weiterhin personelle Probleme. TSV-Coach Ercan Beyazit stehen einige Stammspieler nicht zur Verfügung. „Trotzdem fahren wir nach Bernshausen, um drei Punkte aus dem Derby zu holen. Mit einem Sieg wollen wir weiterhin oben mitmischen“, sieht Beyazit dem Spiel zuversichtlich entgegen. Am Mittwoch siegte der TSV bei der SVG Göttingen 07 II mit 5:2 und übernahm damit die Tabellenführung. „Nach den ersten 15 Minuten waren wir dominant“, berichtet Beyazit von einem Erfolg auf Kunstrasen, der auch in dieser Höhe angemessen war.det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt