Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Druck auf Teams ist von Anfang an groß

Druck auf Teams ist von Anfang an groß

Jeweils 14 Mannschaften gehen in der kommenden Saison sowohl in der Nord- als auch in der Süd-Staffel der Fußball-Kreisliga an den Start. Der Druck auf die Teams ist groß, denn durch die Fusion im kommenden Jahr qualifizieren sich jeweils nur sechs Mannschaften für die eingleisige Kreisliga.

Voriger Artikel
Spickhoff und Mintel überzeugen
Nächster Artikel
Nikuradse in Top 20
Quelle: Symbolbild

Eichsfeld. Vizemeister TSV Groß Schneen will sich in der Südgruppe ebenso wieder vorne platzieren wie die SV Groß Ellershjausen/Hetjershausen und der TSV Seulingen um den erfahrenen Torschützenkönig Özkan Beyazit.

Zu beachten dürfte auch der SV Türkgücü Münden sein, der seinen Kader mit einigen Hochkarätern weiter aufrüstete, darunter Stürmer Ruslan Wagner von Bezirksligist SG Werratal. Auch der DSC Dransfeld, der RSV Göttingen 05, der FC Lindenberg-Adelebsen sowie der SCW Göttingen II machen sich Hoffnungen. Als Aufsteiger neu mit dabei sind der FC SeeBern, in der Kreisklasse als SG Bernshausen/Seeburg als Meister der Nord-Gruppe aufgestiegen, sowie Puma Göttingen und die SG Werratal II.

In Eichsfelder und Harzer Hand ist die Nord-Gruppe. Hier darf man gespannt sein, wie sich Bezirksliga-Absteiger SV Germania Breitenberg mit dem neuen Trainer Oliver Gräbel und vielversprechenden Zugängen wie Kevin Wodarsch, der vom SV Rotenberg gekommen ist, schlagen wird. Die Rotenberger, zuletzt Zweiter hinter Aufsteiger SV Südharz Walkenried, verstärkten sich unter anderem mit Christopher Meyna von der SG Bergdörfer. Kreispokalsieger SV Eintracht Hahle konnte seinen kompletten Kader halten, Neuling SG Bergdörfer II, der nun von Manfred Seck gecoacht wird, setzte sich in der Relegation durch.

Staffel Nord: SV Germania Breitenberg, SV Rotenberg, SV Eintracht Hahle, SG Bergdörfer II, 1. FC Freiheit, FC Merkur Hattorf, SC HarzTor, SSV Neuhof, SV Förste, SV Scharzfeld, SV Viktoria Bad Grund, TSC Dorste, Tuspo Petershütte II, VfB Bad Sachsa.

Staffel Süd: TSV Seulingen, SC Eichsfeld, FC Höherberg, FC SeeBern, DSC Dransfeld, FC Lindenberg-Adelebsen, RSV Göttingen 05, SCW Göttingen II, SG Werratal II, SV Groß Ellershausen/Hetjershausen, SV Puma Göttingen, SV Türkgücü Münden, SVG II, TSV Groß Schneen.

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
29.11.2016 - 15:54 Uhr

Jérôme Boateng ist auf dem Platz zurück. Der Fußball-Weltmeister stieg am Dienstag wieder in das Mannschaftstraining beim FC Bayern München ein.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt