Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Tennis: Krebeck und Bilshausen dürfen noch hoffen

Eichsfeld Tennis: Krebeck und Bilshausen dürfen noch hoffen

Auf die Teilnahme an der Relegationsrunde für die Tischtennis-Herren-Bezirksklasse hatte der TSV Werra Laubach II verzichtet. Deshalb kam es nur zu einem Spiel – Ausrichter TTV Geismar III traf hierbei auf die DJK Krebeck. Mit dem 9:6-Erfolg sicherten sich die TTV-Akteure den weiteren Klassenverbleib.

Voriger Artikel
Handball-Oberliga: Weiss-Team empfängt den Meister
Nächster Artikel
Mehr als 250 Besucher unterstützen Stickeralbum-Aktion des JFV Eichsfeld
Quelle: dpa (Symbolbild)

Eichsfeld. Vielversprechend waren die Krebecker in Geismar in dieses Relegationstreffen gestartet. Sie hatten sich nach der ersten Etappe bereits eine 6:3-Führung erspielt. Dann aber gab es bei den Eichsfeldern einen Bruch im Spiel. Die restlichen sechs Einzel wurden alle vom Ausrichter eingefahren. Einen schwachen Trost gibt es jedoch für die unterlegenen Krebecker – sie sind möglicher erster Nachrücker und können sich noch Hoffnungen auf den Aufstieg in die Bezirksklasse machen. Die endgültige Entscheidung hierüber fällt am 15. Juni. – DJK: Nötzel/G. Hann (1), Schulz/F. Otto (1), Nötzel (1), Hamann (1), G. Hann (1), Schulz (1).

Bei den Relegationsspielen für die Kreisliga Ost traf Ausrichter TV Bilshausen III auf den TSV Reiffenhausen. Der TSV Seulingen III trat nicht an. Für die Bilshäuser setzte es eine 4:9-Niederlage, da alle fünf Fünfsatzspiele verloren wurden. Als erster Nachrücker haben die Eichsfelder aber noch Chancen auf den Klassenverbleib. – TVB III: Lambertz/Schmidt (1), Müller/Pilarski (1), Schmidt (1), Pilarski (1). ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 17:47 Uhr

Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert zeigt sich nach der Misserfolgsserie des Clubs kämpferisch.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt