Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Zwei Gieboldehäuser Teams holen den Titel

Tennis Zwei Gieboldehäuser Teams holen den Titel

Sowohl die Frauenmannschaft des Tennis-Clubs (TC) Gieboldehausen als auch die TC-Junioren A konnten sich am Ende der Sommersaison über die Meisterschaft freuen. Die Frauen setzten sich in der Regionsklasse durch,  die Junioren A in der Regionsliga.

Voriger Artikel
Lena Fredershausen siegt mit Frejus
Nächster Artikel
Wiedersehen der Göttinger Uni-Boxer

Tabea Rudolph (von links), Linda Kreisch, Lea Schlote, Johanna Gerhardy, Clemens Edelmann, Jannes Kropp, Moritz Lange und Jan Golenia schlagen erfolgreich für den TC Gieboldehausen auf.

Quelle: r

Gieboldehausen. Für Mannschaftsführerin Lea Schlote und ihre Teamkolleginnen kam der Titelgewinn überraschend. Am Ende setzten sich die Gieboldehäuserinnen punktgleich vor dem TC BW Duderstadt III durch. Matchpunkte, Sätze und Spiele waren allesamt besser als beim Zweiten, der den direkten Vergleich mit 4:2 für sich entschieden hatte. Im entscheidenden abschließenden Saisonspiel gegen den SV Schedetal-Volksmarshausen, der zu diesem Zeitpunkt vorne lag, bewiesen die Eichsfelderinnen Nervenstärke und Klasse und holten sich durch den 4:2-Auswärtserfolg Platz eins. Das Teams spielt schon seit Jugendzeiten zusammen, der Zusammenhalt ist dementsprechend groß. Kein Wunder, dass Trainerin Susanne Golenia voll des Lobes war: "Das ist eine wirklich nette tennisbegeisterte Truppe, die ich sehr gerne trainiere."

 

Die Junioren A hatten sich die Meisterschaft als Ziel gesetzt und erfüllten diesen Anspruch mehr als souverän. Ungeschlagen mit 10:0-Punkten holte die Crew um Kapitän Jan Golenia die Meisterschaft. Auch im Pokal war die Mannschaft von Trainer Alec Ungureanu nicht zu bezwingen und sicherte sich folgerichtig das Double. Mit Jannes Kropp schlug auch ein Neuzugang auf, der sich problemlos in das Team integrierte. Viel Fleiß - fast jede freie Minute verbrachte das Quartett auf dem Platz -, große Motivation und ausgeprägter Teamgeist ergaben einen Mix, der die Gegner chancenlos zurückließ. Clemens Edelmann kann den Titel in der kommenden Saison mit seinen Jungs jedoch nicht mehr verteidigen. Er scheidet aus Altersgründen aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
05.12.2016 - 18:11 Uhr

Darmstadt 98 hat nach nur 13 Spielen in der neuen Saison Trainer Norbert Meier gefeuert. Angesichts der Rahmenbedingungen ist seine Arbeit eher als Erfolg zu werten, meint Sportbuzzer-Autor Sebastian Harfst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt