Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tischtennis-Bezirksklasse: Eichsfelder mit Niederlagen

Nullnummer Tischtennis-Bezirksklasse: Eichsfelder mit Niederlagen

Bei den Spielen der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren haben die beiden Eichsfeldteams eine Nullnummer verursacht: Die SG Rhume II daheim gegen den ESV Rot-Weiß Göttingen und die SG Berdörfer beim TTV Geismar III bezogen jeweils bittere 4:9-Niederlagen.

Voriger Artikel
198 Trampolinspringer bei Hochschulmeisterschaften in Göttingen
Nächster Artikel
Tischtennis-Bezirksoberliga: Seulingen kann sich trösten

Sammelt zwei Punkte für die SG Rhume II: Torsten Reinhardt.

Quelle: Richter

Eichsfeld. SG Rhume II – ESV Rot-Weiß Göttingen 4:9. Bei den Rot-Weißen imponierte der im Oberhaus agierende Christian Grabe: Er brachte gegen die SG-Spitzenleute Torsten Reinhardt und Holger Diedrich beide Einzelpartien nach Hause. Die damit fehlenden Spielgewinne konnten die Gastgeber auf den unteren vier Rängen nicht mehr wettmachen, zumal Sascha Woitschewski ersetzt werden musste. Zu allem Unglück hatte der routinierte Gästeakteur Helmut Michels mit den Erfolgen über Jan-Hendrik Kujoth und René Krause auch noch eine sehr gute Tagesform erwischt.

SGR II: Reinhardt/Diedrich (1), Reinhardt (1), Diedrich (1), Kujoth (1).

TTV Geismar III – SG Bergdörfer 9:4. Für die Gastgeber stand sehr viel auf dem Spiel: Mit dem Sieg haben sie sich nämlich den Relegationsplatz erobert. Die mit nur fünf Akteuren angetretenen Eichsfelder waren in der Tat chancenlos. Allerdings wurde vom gut aufgelegten SGB-Spitzenakteur Jörg Piepenbring die Einzel-Statistik aufgebessert.

Der SGBer verwies nämlich beide Geismarer David Diehl und Bernhard Richard in deren Schranken. In der unteren Etage behielt Simon Sommer gegen das Geismarer Nachwuchstalent Tobias Fiekers in fünf hart umkämpften Sätzen die Oberhand.

SGB: Dreimann/S. Sommer (1), J. Piepenbring (2), S. Sommer (1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
05.12.2016 - 09:24 Uhr

In einem Facebook-Post greift Löwen-Investor Hasan Ismaik den FC Bayern und dessen Präsidenten Uli Hoeneß an. Der Jordanier spricht Drohungen gegen den Stadtrivalen aus - unter anderem geht es um das gemeinsame Stadion.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt