Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Tischtennis-Bezirksliga: Nesselröden deklassiert Hattorf

TSV weiter an der Spitze Tischtennis-Bezirksliga: Nesselröden deklassiert Hattorf

In der Tischtennis-Herren-Bezirksliga liegt der TSV Nesselröden dank seines 9:1-Heimkantersieges gegen Hatorf weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Ärgster Verfolger ist der SC Weende, der wie die Eichsfelder nach drei Spieltagen eine makellose Bilanz von 6:0-Punkten vorweisen kann.

Voriger Artikel
Erntedank-Reitturnier: Freiluftsaison endet auf dem Hardenberg
Nächster Artikel
Basketball-Bezirksklasse: FC Hertha Hilkerode fährt Kantersieg ein

Liegt mit seinem Team weiter an der Spitze der Tischtennis-Bezirksliga: Christian Kreißl vom TSV Nesselröden.

Quelle: Walliser

Eichsfeld. Der TV Bilshausen muss dagegen weiter auf den ersten Saisonerfolg warten. Der Aufsteiger unterlag in Hattorf mit 3:9.

TSV Nesselröden – TTC Hattorf 9:1. Der anvisierte deutliche Erfolg bescherte den Gastgebern aufgrund des besseren Satzverhältnisses die Tabellenführung vor dem SC Weende.

Die diesmal in Bestbesetzung angetretenen Hausherren ließen von Beginn keine Unklarheiten aufkommen: Ohne jeden Satzverlust brachten sie alle drei Eingangsdoppel nach Hause.

Bei den sieben Einzelpartien wurden die Spitzenspieler Christian Kreißl und Christopher Wüstefeld voll gefordert. Beide mussten gegen den starken Harzer Rainer Schubert den Entscheidungssatz in Anspruch nehmen, und sowohl Kreißl als auch Wüstefeld sicherten sich diesen jeweils mit 11:7.

Eigentlich war sogar der Ehrenpunkt für die Harzer vermeidbar. Der recht großzügig agierende TSVer Adrian Schulze ärgerte sich jedenfalls über seine Fünfsatz-Niederlage gegen Thomas Radomski maßlos.

TSV: Wüstefeld/Gerstmann (1), Schulze/Kreißl (1), Nolte/Windoph (1), Wüstefeld (2), Kreißl (1), Gerstmann (1), Nolte (1), Windolph (1).

TTC Grün-Weiß Hattorf - TV Bilshausen 9:3. Dieser Spielausgang gibt einige Rätsel auf: Mit einer 9:2-Satzausbeute gewannen die Eichsfelder alle drei Auftaktdoppel.

Anschließend behielt das Heimteam jedoch in sämtlichen Einzeln die Oberhand, und das in souveräner Manier. Lediglich Thomas Marienfeldt hätte gegen den Harzer Nils Bohnhorst-Erbuth gewinnen können, zog aber in der Verlängerung des fünften Durchgangs mit 10:12 den Kürzeren.

TVB: Hinz/Marienfeldt (1), Reuse/Strüber (1), Weber/Behrendt (1).

ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
TSV empfängt TTC Pe-La-Ka
Foto: Muss sich mit seinem Team in Hattorf in Bestform präsentieren: Andreas Reuse vom TV Bilshausen.

Beide Eichsfelder Vertreter der Tischtennis-Herren-Bezirksliga sind am heutigen Sonnabend im Einsatz. Während der Tabellenzweite TSV Nesselröden in eigener Halle auf den TTC Pe-La-Ka trifft, treten die Bilshäuser, die aktuell auf Platz sieben stehen, beim Fünften TTC Grün-Weiß Hattorf an.

  • Kommentare
mehr
07.12.2016 - 11:47 Uhr

Beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hält man sich offensichtlich die Option auf einen weiteren Trainerwechsel noch in diesem Jahr offen.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt