Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Tischtennis-Bezirksliga: TSV Nesselröden muss auf der Hut sein

Eichsfeldclubs Tischtennis-Bezirksliga: TSV Nesselröden muss auf der Hut sein

Erneut müssen am Wochenende die zwei Eichsfeldclubs der Tischtennis-Bezirksliga der Herren zu den Schlägern greifen. Titelmitbewerber TSV Nesselröden erwartet am Freitag den Dransfelder SC, und TV Bilshausen hat am Sonnabend den starken TTC Grün-Weiß Hattorf zu Gast.

Voriger Artikel
Deutschland-Pokal im Radball: Zwei Obernfelder Teams stehen im Finale
Nächster Artikel
Frauenhandball-Oberliga: Geismar tritt beim Tabellenzweiten an
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Eichsfeld. TSV Nesselröden – Dransfelder SC (Freitag, 20 Uhr). Für die Gastgeber kann es gefährlich werden, wenn man den klaren 9:2-Erfolg aus dem Hinspiel überbewertet. Dafür besteht eigentlich auch kein Anlass, denn die Gäste erreichten im zurückliegenden Match beim TSV Laubach einen stolzen 8:8-Teilerfolg erreichten.

Fest steht, dass die Gäste für die Festigung des Nichtabstiegs-Platzes noch einige Zähler benötigen. Sie werden daher in Nesselröden nicht als Punktelieferanten auftreten. Allgemein wird erwartet, dass die Hausherren nach den zwei letzten 9:2-Kantersiegen beim TTC Pe-La-Ka und den TV Bilshausen ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Schließlich hat man sich mit dem bislang noch ungeschlagenen Neuling Christoph Neugebauer in der mittleren Etage verstärkt.

TV Bilshausen – TTC Grün-Weiß Hattorf  (Sonnabend, 16 Uhr). Die im gehobenen Mittelfeld angesiedelten Harzer können das noch laufende Spieljahr bereits zu den Akten legen. Eine völlig andere Situation ergibt sich für die Gastgeber, die bei einem Erfolg mit den Nicht-Abstiegsrängen weiter in Tuchfühlung bleiben.

Das Zugpferd bei den Gastgebern ist Spitzenakteur Sven Peters, der mit seiner stolzen 21:4-Einzelausbeute zu den drei besten Akteuren dieser Bezirksliga gehört. Aber diesen Vorteil können die TVBer mit Bestbesetzung auf den unteren Rängen wieder ausgleichen. Im Herbstmatch in Hattorf gewannen die Eichsfelder alle drei Auftaktdoppel, doch dafür gab es bei den neun ausgetragenen Einzeln eine Nullnummer.

Jungen-Bezirksliga: TV Bilshausen – MTV Vienenburg (Freitag, 18.30 Uhr). Die beiden Clubs befinden sich auf Augenhöhe und sind daher im sicheren Mittelfeld angesiedelt. Im letzten Heimspiel verpasste das TVB-Team gegen den TTC Berkum mit dem 6:6-Ausgang den möglichen Sieg. Diesen möchte man mit Bestbesetzung am Freitag in eigener Halle unbedingt nachholen.

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt