Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Tischtennis-Herren-Bezirksliga: Nesselröden marschiert

Heimsieg Tischtennis-Herren-Bezirksliga: Nesselröden marschiert

Unbeirrt marschiert der ungeschlagene Etappensieger der Tischtennis-Herren-Bezirksliga der TSV Nesselröden in Richtung Meisterschaft. Die stärkste Besetzung der Eichsfelder schickte TuS Schededörfer mit einer 1:9-Packung wieder auf die Heimreise.

Voriger Artikel
Frauenhandball-Oberliga: MTV Geismar verliert beim Tabellennachbarn
Nächster Artikel
Handball-Oberliga: Duderstadt fährt gegen Lehrte Heimsieg ein

Überzeugt bei seinem Einstand für den TSV Nesselröden: Christoph Neugebauer.

Quelle: Schneemann

Eichsfeld. Der personell gehandicapte TV Bilshausen handelte sich dagegen gegen den TTC Pe-La-Ka eine 3:9-Heimniederlage ein.

TSV Nesselröden – TuS Schededörfer 9:1. Beim Gastgeber stand der Einstand seines Neulings Christoph Neugebauer im Fokus, und Neugebauer erfüllte die Erwartungen voll. In den drei Auftaktdoppeln leisteten die Gäste erheblichen Widerstand: So behauptete sich die zweite TSV-Formation Christian Kreißl/Christoph Neugebauer erst im Entscheidungssatz.

Kämpfen musste außerdem das dritte TSV-Gespann Stefan Nolte/Niklas Windolph, das sich erst in der Verlängerung des fünften Durchgangs durchsetzte. Die 3:0-Führung gab den Gastgebern anschließend den gewünschten Rückhalt.

Glatt in drei Sätzen meisterte Christopher Wüstefeld das Match gegen Sebastian Schütz. Kämpfen musste dagegen sein Teamkamerad Christian Kreißl, der bei seinem Viersatzsieg über Thomas Zimmermann den zweiten Satz lediglich mit 12:10 gewann. Danach absolvierte TSV-Neuling Christoph Neugebauer gegen Jörg Brekerbaum sein Einstandseinzel. Bei seinem glatten Dreisatzsieg präsentierte der Neuling sein vielseitig ausgelegtes Angriffsspiel. Nerven wie Drahtseile besaß der TSVer Marc Gerstmann gegen Sebastian Fuchs.

Bei seinem Viersatzerfolg behielt er in drei Sätzen erst in der Verlängerung mit 13:11 und zwei Mal mit 12:10 die Oberhand. Der achte TSV-Punkt wurde von Stefan Nolte eingefahren, der gegen den Ersatzmann der Gäste Lukas Kühn leichtes Spiel hatte.

TSV: Wüstefeld/Gerstmann (1), Kreißl/Neugebauer (1), Nolte/Windolph (1), Wüstefeld (2), Kreißl (1), Neugebauer (1), Gerstmann (1), Nolte (1).

TV Bilshausen – TTC Pe-La-Ka 3:9. Erneut mussten die Gastgeber auf ihre verletzten Leistungsträger Andreas Reuse und Wolfgang Weber ersetzen. Gegen den starken TTC waren die Eichsfelder letztlich chancenlos. Immerhin konnte TVB-Neuling Robin Hillebrecht mit seinem dramatischen Fünfsatz-Sieg über Thomas Büschleb ein persönliches Erfolgserlebnis verbuchen. Anerkennung verdient auch der Viersatz-Sieg von Gerhard Hinz gegen Rainer Schubert, den Spitzenspieler der Gäste. TVB-Ersatzmann Ernst Bierwirth unterlag gegen Dietmar Hümme knapp in fünf Durchgängen.

TVB: Hinz/Strüber (1), Hinz (1), Hillebrecht (1).

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt