Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tischtennis-Landesliga: SG Rhume daheim gegen Broitzem

Doppeleinsatz zum Auftakt Tischtennis-Landesliga: SG Rhume daheim gegen Broitzem

Der Saisonauftakt der Tischtennis-Landesliga Braunschweig beschert der SG Rhume einen doppelten Einsatz. Am Sonnabend, 27. September, wird daheim der SV Broitzem erwartet und am Sonntag geht die Reise zum MTV Hattorf.

Voriger Artikel
Eichsfelder Bogenschützen holen sieben Titel
Nächster Artikel
6. Mc.Clean-Boxnacht in Göttinger Sparkassen-Arena

Ist am Wochenende gleich zweimal im Einsatz: Stefan Schusterbauer, Spitzenspieler der SG Rhume.

Quelle: Walliser

Rhume/Hattorf. In diesen zwei Auftaktpartien möchten natürlich die Eichsfelder auf keinen Fall leer ausgehen. Es wird eine 2:2-Punkteausbeute anvisiert.

SG Rhume – SV Broitzem (Sonnabend, 17 Uhr, Sporthalle Rüdershausen). Genau vor einem Jahr bestritten die Eichsfelder gegen diese Mannschaft ebenfalls das Saison-Eröffnungsmatch. Damals gewann die SG-klar 9:5.

Bis auf eine Ausnahme agieren die Gäste mit den gleichen Akteuren des vergangenen Spieljahres. Für den an der Spitze ausgeschiedenen André Sowade ist in der unteren Etage Florian Stangl neu hinzugekommen. Zu den tüchtigsten Punktesammler der Gäste zählten im Spieljahr 2013/14 Thomas Klein mit einer 19:11-Einzelausbeute und Michael Fowler mit 22:7-Erfolgen.

Gegen diese beiden Topakteure müssen die zwei Rhumer Tim-Martin Kujoth und Stefan Schusterbauer versuchen, dass sie in diesem Vierer-Einzelblock mit einer guten Ausbeute ihre Mannschaft in  die gewünschte Erfolgsspur bringen.

Außerdem dürfen die Rhumer das spielstarke Doppel der Broitzemer nicht aus den Augen verlieren, dessen Ausbeute lautet 12:3-Erfolge. In dieser Partie werden die Gastgeber auf jeden Fall mit Bestbesetzung an die Spieltische gehen.

MTV Hattorf – SG Rhume (Sonnntag, 11 Uhr). Wegen eines Zählers sind die Gastgeber in der vergangenen Saison 2013/14 mit 17:23-Punkten aus der Verbandsliga abgestiegen. Sie planen nun die sofortige Rückkehr in diese Liga. Ihnen steht das komplette Aufgebot aus der zurückliegenden Spielzeit weiter zur Verfügung.

Lediglich für den an der Spitze ausgeschiedenen Uwe Bertram ist in der unteren Etage Axel Bach neu hinzugekommen. Auf die sechs Rhumer wartet in Hattorf Schwerstarbeit. Das größte Problem ist sicherlich, dass ihnen alle sechs Spieler der Gastgeber bislang noch unbekannt sind.

Die zwei MTV-Topakteure Adrian Becovic und Uwe Bertram haben sich in der vergangenen Spielzeit großartig in Szene gesetzt. Gemeinsam haben sie 37 Einzelerfolge eingefahren und rangieren daher in der Mitte der Wertungstabelle. Im mittleren Paarkreuz waren die Hattorfer anfällig und mit einer 13:15-Ausbeute erreichte hier Yannis Horstmann noch die beste Bilanz.

Aber hier soll ihr tüchtiger Punktesammler Christian Brink für Abhilfe sorgen, der wegen seiner 22:6-Ausbeute in die mittlere Etage hochgestuft wurde.Wie die Rhumer verfügen die MTVer über zwei starke Doppel.

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Auswärtsspiel bei Torpedo Göttingen
Will in Göttingen einen guten Start erwischen: Ralf Freckmann von Bezirksoberligist TSV Seulingen.

Im dritten Saisonspiel der Tischtennis-Bezirksoberliga Süd möchte der Neuling TSV Seulingen bei der dritten Mannschaft von Torpedo Göttingen wieder punkten. Spielbeginn ist am Sonntag, 28. September, um 16 Uhr.

mehr
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt