Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Tischtennis-Landesliga: SG Rhume tritt beim ESV Goslar an

Echtes Schicksalsspiel Tischtennis-Landesliga: SG Rhume tritt beim ESV Goslar an

Vier Partien stehen für Aufsteiger SG Rhume noch in der aktuellen Landesliga-Saison auf dem Spielplan.

Voriger Artikel
Handball-Oberliga: HG Rosdorf-Grone empfängt den TV Jahn Duderstadt
Nächster Artikel
Handball-Oberliga: TV Jahn heute bei der HG Rosdorf-Grone

Am Sonnabend in Goslar gefordert: Rhumes Stefan Schusterbauer.

Quelle: MW

Goslar/Rhumspringe. Am Sonnabend, 8. März, führt die Reise die Eichsfelder zum Tabellenachten ESV Goslar.

ESV Goslar – SG Rhume (Sonnabend, 17 Uhr). Für beide Kontrahenten ist das Duell am Sonnabend ein echtes Schicksalsmatch: Bei einem Sieg können die Harzer den Rhumern den Nichtabstiegsplatz noch abnehmen. Der ESV hat das leichtere Restprogramm und besitzt in den Spielen beim RSV Braunschweig II und SV Broitzem durchaus reelle Erfolgschancen.

Dagegen müssen die Rhumer noch gegen die drei stärksten Teams der Liga –Torpedo Göttingen II, SV Union Salzgitter und SG Lenglern – antreten. Der Quervergleich spricht für ein ausgeglichenes Kampfspiel: Beide Teams traten kürzlich in eigener Halle gegen den MTV Vorsfelde an und trennten sich jeweils mit einem 8:8-Unentschieden vom MTV.

Unterschiedliche Ausgangslagen

Für die Hausherren, die ein Spiel, aber auch sechs Punkte weniger als die SG Rhume aufweisen, wäre bereits ein Teilerfolg zu wenig, wohingegen die Auswärtsmannschaft angesichts ihres Vorsprungs schon mit einem Remis prima leben könnte.

Für die Eichsfelder ist Goslar jedoch ein äußerst unangenehmer Gegner: Im Bezirkspokal kassierten sie eine 3:5-Niederlage, und im Herbsttreffen gelangenen ihnen beim 8:8-Unentscheiden lediglich fünf Einzelsiege. Besonders die beiden SG-Spitzenspieler Tim-Martin Kujoth und Stefan Schusterbauer sind deshalb diesmal gefordert.

Ihre Gegner Daniel Polder und Stephan Wilamowski haben jedoch schlechtere Siegquoten aufzuweisen. Im Unterhaus müssen die SGer den Harzer Sebastian Engel beachten, der bei den Einzelbilanzen mit 11:4-Siegen die vierte Position einnimmt.

ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Großes Hindernis übersprungen

Auf dem Wege zur Meisterschaft hat der ungeschlagene Spitzenreiter der Tischtennis-Bezirksliga der Herren, der TSV Seulingen, mit dem 9:5-Erfolg beim starken Mitstreiter VFB Lödingsen ein großes Hindernis übersprungen.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
10.11.2017 - 19:34 Uhr

Der SV Blau-Weiß Bilshausen setzt alles daran, am Sonntag um 14 Uhr in der Fußball-Bezirksliga zum Eichsfeld-Derby gegen den TSV Seulingen aufzulaufen: Wir haben den Platz geschont und woanders trainiert, berichtet SV-Spielertrainer Sebastian Gehrke.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen