Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Tischtennis-Landesliga: SG Rhume verliert Heimspiel gegen Gifhorn mit 6:9

Vorentscheidung in den Doppeln Tischtennis-Landesliga: SG Rhume verliert Heimspiel gegen Gifhorn mit 6:9

Tischtennis-Landesligist SG Rhume muss weiter auf den zweiten Saisonerfolg warten. Die Eichsfelder verloren ihre Heimpartie gegen den Vierten TTC Schwarz-Rot Gifhorn mit 6:9.

Voriger Artikel
Handball-Oberliga: TV Jahn Duderstadt beim SV Alfeld
Nächster Artikel
Reitturnier: Kathrin Zerbe gewinnt schwere Prüfung in Bovenden

Unterliegt mit seinem Team: Tim-Martin Kujoth (SG Rhume).

Quelle: Richter

Rhumspringe. Beide Kontrahenten konnten in Bestbesetzung antreten.  Das Rhumer Spitzendoppel Tim-Martin Kujoth/Stefan Schusterbauer sicherte sich zwar gegen die starken Marc Kreye und Davide Manca den ersten Satz mit 12:10, war aber in den folgenden drei Durchgängen chancenlos und unterlag schließlich mit 1:3 (12:10, 3:11, 8:11, 8:11).

Das zweite Rhumer Gespann Jörg Griebsch/Patrick Gatzemeier lag gegen das Gästeduo Alexander Röhrig-Bartel/Thorsten Jung bereits mit 2:1-Sätzen in Front, doch die Gifhorner behielten die Nerven, holten sich Durchgang vier mit 11:7 und den entscheidenden fünften Satz knapp mit 11:9.

Die Hausherren waren nun geschockt. Dem dritten SG-Doppel mit Pascal Bigalke und Bertram Golenia fehlte zudem etwas das Glück. Die ersten beiden Durchgänge musste das Heim-Duo jeweils erst in der Verlängerung abgeben, unterlagen am Ende mit 0:3 (11:13, 10:12, 7:11).

Dritte Niederlage im vierten Einsatz

Mit einem 0:3-Rückstand musste die SG aus dem Eichsfeld nun die zwölf Einzelpartien bestreiten. Immerhin sechs davon entschieden die Rhumer zu ihren Gunsten – an der dritten Niederlage im vierten Saisoneinsatz änderte das jedoch nichts mehr.

Rhumes Spitzenspieler Tim-Martin Kujoth setzte sich dennoch hervorragend in Szene. Bei seinem ersten Auftritt behielt er über Alexander Röhrig-Bartel souverän in vier Sätzen die Oberhand. Auch in seinem zweiten Einzel gegen den Topspieler der Gäste Davide Manca war er nicht chancenlos. Nur knapp verpasste Kujoth durch ein 11:13 in Durchgang vier den Entscheidungssatz.

In der Mitte warteten die Rhumer Jörg Griebsch und Pascal Bigalke mit je einem Einzelerfolg auf. Die Eichsfelder behielten über die TTCer Thorsten Jung und Marc Kreye ungefährdet in drei Sätzen die Oberhand. In ein dramatisches Fünfsatzspiel verwickelte Bertram Golenia den kampfstarken Gifhorner Michael Große, das er zur Freude der Rhumer Anhänger zu seinen Gunsten entscheiden konnte.  

Nach mehr als drei Stunden Spielzeit jubelten am Ende aber dennoch die Gäste vom TTC SR  Gifhorn, die durch den Sieg nun Vierter sind.

ja

SGR: Kujoth (1), Griebsch (1), Bigalke (1), Gatzemeier (2), Golenia (1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Privatsekretär und Fahrer in einer Person
Kann sich dank des Einsatzes von Thomas Jacobi ganz auf sein Spiel konzentrieren: Tim-Martin Kujoth von der SG Rhume.

Thomas Jacobi bekleidet bei Tischtennis-Landesligist SG Rhume eine Position, die sich nicht mit einem Wort beschreiben lässt. Im weitesten Sinn könnte man ihn als Betreuer bezeichnen. Bedeutet in seinem Fall allerdings nicht, dass er für das Wohlbefinden der Herren zuständig ist.

  • Kommentare
mehr
05.12.2016 - 18:11 Uhr

Darmstadt 98 hat nach nur 13 Spielen in der neuen Saison Trainer Norbert Meier gefeuert. Angesichts der Rahmenbedingungen ist seine Arbeit eher als Erfolg zu werten, meint Sportbuzzer-Autor Sebastian Harfst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt