Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tischtennis: Meisterschaften ersetzen die bisherigen Kreistitelkämpfe

Erstmals Regionsmeister gekürt Tischtennis: Meisterschaften ersetzen die bisherigen Kreistitelkämpfe

Knapp 200 Tischtennisspieler haben in der Sporthalle Geismar I die ersten Tischtennis-Regionsmeisterschaften Südniedersachsens ausgespielt. Es wurden die Regionsmeister – früher Kreismeister – in 14 Klassen gekürt. Unter der erfahrenen Leitung des Vorstandsteam des alten TTKV Göttingen lief alles reibungslos, an den beiden Turniertagen konnten die Zuschauer teilweise hochklassigen Sport sehen.

Voriger Artikel
Tischtennis-Regionalliga: Torpedo Göttingen siegt 8:2
Nächster Artikel
Handball-Verbandsliga: HSG Plesse-Hardenberg gewinnt 31:27

Wird Regionsmeister der Schüler A: Michael Khan Orhan vom SCW.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die positive Resonanz der Akteure aus allen Teilen des neuen Verbands lässt darauf hoffen, im nächsten Jahr einen weiteren Zuwachs der Teilnehmerzahlen zu erreichen.

In der offenen Klasse hielten sich Torpedos Oberliga-Cracks zurück, weswegen die Konkurrenz fast zu einer mannschaftsinternen Meisterschaft des Lenglerner Verbandsliga-Teams wurde. Am Ende siegte Neuzugang Daniel Argut nach klarem Sieg gegen seinen Mannschaftkameraden Neumann. Insgesamt setzten sich weitgehend die Spieler aus dem Göttinger Altkreis durch, dabei setzten auch kleinere Vereine wie Jühnde oder der SC Weende Akzente.

Die Meisterschaften finden am Wochenende, 18. und 19. Oktober, ihre Fortsetzung mit den Wettbewerben der Altersklassen, die in Herzberg ausgetragen werden.

Siegerliste

Herren offen: 1. Argut, 2. Neumann, 3. Galatiltis (alle SG Lenglern) und Schiller (Torpedo). Doppel: 1. Argut/Neumann, 2. Galatiltis/Henkel (alle Lenglern).

Herren QTTR 1750: 1. Bezkorovaynyy (TTV Geismar), 2. Thomä (ESV Rot-Weiß). Doppel: 1. Grüneklee/Kerl (Nikolausberg/Lödingsen), 2. Michels/Thomä (Rot-Weiß).

Herren QTTR 1600: 1. Fuchs (TSV Jühnde), 2. Klabunde (Sattenhausen/Wöllmarshausen). Doppel:1. Fuchs/Saranzew (Jühnde/Laubach).

Herren QTTR 1450: 1. Simon (ESV Rot-Weiß), 2. Reiss (Torpedo). Doppel: 1. Hadzovic/Borchert (GW Hagenberg).

Herren QTTR 1300: 1. Gerstenberg (TSV Jühnde), 2. Hildebrandt (Rot-Weiß). Doppel: 1. Kelterborn/Hildebrandt (Nikolausberg/Rot-Weiß).

Jungen: 1. Kreißl (SC Weende), 2. Koch (Torpedo). Doppel: 1. Koch/Koch (SC Weende/Torpedo), 2. Weiss/Hage(Torpedo/TTG Einbeck).

Mädchen: 1. Nolte (Torpedo), 2. Steinmetz (TTC Herzberg). Doppel: Napieralla/Steinmetz (TTC Herzberg).

Schüler A: 1. Orhan (SC Weende), 2. Hintze (Torpedo). Doppel: 1. Orhan/Kusz (SC Weende/Bovender SV).

Schüler B: 1. Wüstefeld (Esplingerode), 2. Schmidt (SSC Northeim). Doppel:1. Wüstefeld/Kahlmeyer (Esplingerode).

Schülerinnen B: 1. Böttcher (GW Hattorf).

Schüler C: 1. Meysing (GW Hattorf), Dittrich (DJK Krebeck). Doppel: 1. Deistung/Dittrich (SC Weende/DJK Krebeck).

Schülerinnen C: 1. Diederich (SG Rhume), 2. Hübner (GW Hattorf). Doppel:1. Diederich/Höche (Hattorf).

rab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tabellenführung gefestigt
Liefert zuverlässig Punkte: Diana Rogusina.

In der Tischtennis-Regionalliga haben die Spielerinnen von Torpedo ihre Tabellenführung gefestigt. Gegen den TSV Heiligenrode setzte sich das Team locker im Heimspiel mit 8:2 durch.

mehr
04.12.2016 - 18:16 Uhr

Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer rechnet in diesem Jahr nicht mehr mit der Verpflichtung eines neuen Sportdirektors beim Hamburger SV.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt