Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tischtennis-Regionalliga: Torpedo-Damen stehen vor der Meisterschaft

Titelgewinn so gut wie sicher Tischtennis-Regionalliga: Torpedo-Damen stehen vor der Meisterschaft

Die Tischtennis-Damen von Torpedo stehen unmittelbar vor der Meisterschaft in der Regionalliga. Nach Auswärtssiegen in Heiligenrode (8:1) und Niendorf (8:6) kann nur noch theoretisch etwas schief gehen.

Voriger Artikel
Tischtennis-Bezirksklasse: SG Bergdörfer und SG Rhume II ohne Chance
Nächster Artikel
Handball-Landesliga: Kaufmann rettet Geismar das Unentschieden
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. TSV Heiligenrode – Torpedo 1:8. Wie im Hinspiel war das abgeschlagene Schlusslicht nie in der Lage, die Göttingerinnen entscheidend zu fordern. Nach zwei Stunden hatte der designierte Meister die Punkte in der Tasche. Schlüter ermöglichte beim 4:0 den Ehrenpunkt für den feststehenden Absteiger.

Niendorfer TSV – Torpedo 6:8. Es war der erwartet knappe Sieg, denn die Gastgeberinnen traten mit ihrer nach wie vor ungeschlagenen Spitzenspielerin an, die auch gegen Torpedo keinen Satz abgab. Dass die Gäste bis zum letzten Einzel mit dem Siegesjubel warten mussten, lag an der formstarken Nummer zwei des TSV, die sowohl Kiziuk als auch Schlüter besiegte.

Alles andere lief nach Plan, und so gingen bis auf eine Ausnahme alle Einzel nur über drei Sätze. Kiziuk, Wiegand, Rogusina und Schlüter werden spätestens nach der Partie beim Vorletzten den Titel in der Tasche haben, möglicherweise schon nach dem kommenden Spiel gegen Tegel.

rab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt