Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Tischtennis: SG Rhume verabschiedet sich ohne Reue

Landesliga Tischtennis: SG Rhume verabschiedet sich ohne Reue

Mit einer sportlich ansprechenden Leistung wollte sich Tischtennis-Landesligist SG Rhume aus der Liga verabschieden. Dies gelang nun mit dem 8:8 gegen den Tabellendritten vom VfB Peine. Mit seinen insgesamt drei Spielgewinnen war Pascal Bigalke der erfolgreichste Rhumer Akteur.

Voriger Artikel
Damenbasketball: BG-Serie reißt in Hannover
Nächster Artikel
Handball: TV Jahn Duderstadt verliert Derby bei der TG Münden 22:25

Pascal Bigalke

Quelle: EF

Rhumspringe. Im Rhumer Aufgebot musste lediglich Patrick Gatzemeier ersetzt werden. Dafür kam aus der SG-Reserve Jan-Hendrik Kujoth zum Einsatz, der sich in der zweiten Etappe sogar an der Aufholjagd erfolgreich beteiligte. Die zum ersten Mal in Rhumspringe gastierenden Peiner hatten sich schnell mit der unbekannten Halle angefreundet. Sie erreichten beim Auftakt in den Doppeln eine 2:1-Ausbeute und erspielten sich nach dem ersten Einzelblock sogar eine 7:2-Führung. Für die beiden Spielgewinne der Rhumer sorgten  das Duo Tim-Martin Kujoth/Pascal Bigalke sowie Pascal Bigalke mit dem Einzelsieg über den Peiner Jan Fette. Zu Beginn des zweiten Durchganges leitete SG-Spitzenakteur Tim-Martin Kujoth die Aufholjagd ein. Der SGer hatte zwar gegen Arnd Albrecht den ersten Durchgang mit 7:11 verloren, kam aber dennoch zu einem sicheren Vier-Satz-Erfolg.  

Ebenfalls in vier Sätzen meisterte Stefan Schusterbauer seine Aufgabe gegen den Peiner Daniel Schuchardt. Danach sorgte der Rhumer Pascal Bigalke für den Höhepunkt dieser Siegesserie. Sein Gegner Hakan-Mesut Yildirim war zwar bereits mit 2:0 in Führung gegangen, aber mit 12:10 erreichte der SGer den 2:2-Satzausgleich, der dann auch noch den Entscheidungsabschnitt mit 11:9 für sich entscheiden konnte.

Danach beförderte in drei Sätzen Bertram Golenia den Peiner Jan Fette auf die Verliererstraße. Im elften Einzel dieser Partie feierte auch Frederic Müller über den VfBer Andreas Schmalz einen klaren Vier-Satz-Erfolg. Nach dem  letztenEinzel dieser Partie lagen die Hausheren sogar mit 8:7 in Führung.

Im Abschlussdoppel hatte die erste Rhumer Formation Tim-Martin Kujoth/Pascal Bigalke bei einer 2:0-Satzführung sogar den Siegpunkt auf dem Schläger. Aber das gegnerische Duo Arnd Albrecht/Daniel Schuchardt ließ sein Können aufblitzen und rettete mit dem Fünf-Satz-Erfolg noch das 8:8. – SGR: T.-M. Kujoth/Bigalke (1), T.-M. Kujoth (1), Schusterbauer (1), Bigalke (2), Golenia (1), Müller (1), J.-H. Kujoth (1). ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt