Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Tischtennis: Seulingen erlebt sorgenfreie Saison

Bezirksoberliga Tischtennis: Seulingen erlebt sorgenfreie Saison

Eine recht sorgenfreie Spielzeit 2014/15 erlebte der einzige Eichsfeldclub der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren,  der TSV Seulingen. Während der gesamten Saison rangierten die Eichsfelder im oberen Mittelfeld. Mit einer 18:14-Punkteausbeute besaß der Tabellensechste während der Serie sogar gute Chancen, am Ende auf Rang zwei zu stehen.

Voriger Artikel
Letzte Fahrt der Saison für HG Rosdorf-Grone
Nächster Artikel
Tennis-Pfingstturnier: Julia Marzoll mit dabei

Topmann beim TSV Seulingen: Ralf Freckmann.

Quelle: Walliser

Eichsfeld. Diesen schnappte sich aber buchstäblich in letzter Sekunde noch der TTC Göttingen, der jedoch in den Relegationsspielen für die Landesliga Braunschweig scheiterte. Gerüchten zur Folge trägt sich aber der Titelgewinner TTG Einbeck mit den Gedanken,  auf den Aufstieg in die Landesliga zu verzichten. Als erster Nachrücker wäre dann für den TTC Göttinger der Weg frei.  Eine Entscheidung hierüber fällt erst mit dem Meldeschluss am 15. Juni.

 
Als Landesliga-Absteiger  wird künftig auch die SG Rhume um Punkte in der Bezirksoberliga kämpfen. Nach dem freiwilligen Ausstieg des VfB Lödingsen gibt es mit dem TSV Hammenstedt noch einen weiteren Absteiger. Diese freien Plätze werden von den beiden Aufsteigern SCW Göttingen und TSV Nesselröden eingenommen. Damit ist der Altkreis Duderstadt im nächsten Spieljahr nach längerer Zeit wieder mit drei Vereinen in der Bezirksoberliga Süd vertreten.

 
Den erfolgreichsten Akteur  der abgelaufenen Bezirksoberliba-Saison stellt der FC Weser mit Frank Fischer, der sich im Oberhaus eine sehr starke 31:3-Einzelausbeute erkämpfte. Zu den fünf besten Akteuren zählt auch der Seulinger Ralf Freckmann. In der Mitte konnten sich mit Axel Haase und Reinhard Wucherpfennig ebenfalls zwei TSVer, die im Wechsel zwischen dem oberen und mittleren Paarkreuz agierten. auf den vorderen fünf Plätzen platzieren.

 
Top-Bilanzen 1+2: 1. Frank Fischer, FC Weser, 31:3; 5. Ralf Freckmann,TSV Seulingen, 16:9; 18. Axel Haase, TSV Seulingen, 8:11; 19. Reinhard Wucherpfennig, TSV Seulingen, 7:11.

 
Top-Bilanzen 3+4: 1. Detlef Angerstein, Torp. Göttingen III, 20:6; 4. Axel Haase, TSV Seulingen, 8:1; 5. Reinhard Wucherpfennig, TSV Seulingen, 11:2; 12. Thomas Leitner, TSV Seulingen, 12:11; 15. Ottmar Rink, TSV Seulingen, 4:4; 22. Jonas Barwich, TSV Seulingen, 2:4.

 
Top-Bilanzen 5+6: 1. Bernd Gerwig. TSV Langenholtensen, 11:1; 14. Jonas Barwich, TSV Seulingen, 9:6; 18. Ottmar Rink, TSV Seulingen, 10:9.

 
Doppel-Bilanzen: 1. Malte Bährens/Christian Wenzel, Bovender SV, 18:3; 7. Ralf Freckmann/Axel Haase, TSV Seulingen, 10:4; 11. Jonas Barwich/Ottmar Rink, Seulingen, 8:4. ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt