Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Tischtennis: Starker Schlussspurt des TTC Göttingen rettet einen Punkt

Bezirksoberliga Tischtennis: Starker Schlussspurt des TTC Göttingen rettet einen Punkt

In der Tischtennis-Bezirksoberliga hat sich der TTC nach dem Nackenschlag gegen Seulingen wieder gefangen. Bei der TTG Einbeck holte sich der Klub ein 8:8. Die neu formierte Torpedo-Dritte siegte in den Derbys gegen Bovenden und Geismar.

Voriger Artikel
Tennis: Göttinger TSC-Herren verlieren 1:5 gegen Uhlenhorst
Nächster Artikel
Leichtathletik: Bezirkstitel für LG Göttingen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. TTG Einbeck – TTC 8:8. Es dauerte bis zum 4:8, ehe der entscheidende Ruck durch das Gästeteam ging. Bis dahin dominierte der Spitzenreiter, der nur die Gegenpunkte durch Loncar/Elges, Keitel, Krumbach und Kerl zuließ. Doch dann ließ Einbeck nach, und Kurucu, Kerl und Elges waren zum Anschluss zur Stelle. Das Schlussdoppel Keitel/Kerl machte den am Ende verdienten Punktgewinn sicher.

Bovender SV – Torpedo III 5:9. Beim BSV brachte Spitzenakteur Wenzel in Einzel (2) und Doppel mit Bährens seine Form, doch daneben punkteten nur noch Treiber/Köneke und Husung für die Gastgeber. Für Scheper/Angerstein, Zilling, Scheper, Schiller (2), Angerstein, Koch (2) und Schüssler war es der zweite Saison-Sieg.

Torpedo III – TTV Geismar 9:3. Nur in der Anfangsphase vermochten Friedrich/Wille, Friedrich und Rücker noch bis zum 3:3 mitzuhalten, dann setzten sich Zilling/Schüssler, Schiller/Koch, Scheper (2), Zilling, Schiller, Angerstein, Koch und Schüssler auch dank der allesamt siegreichen sechs Entscheidungssätze klar durch. rab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.10.2017 - 19:09 Uhr

Mit so einem klaren Ergebnis hat im Vorfeld niemand gerechnet: Mit 10:0 besiegt die deutsche Polizei-Nationalmannschaft im 96-Stadion in der Eilenriede die russische Auswahl.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen